Slovenske TV

Podnaslovljene TV

Lokalne TV

EX YU TV

Angleške TV

Nemške TV

Italijanske TV

Ostale TV

ORF 3
06:00
WETTER/INFO
09:00
I: Kristina Sprenger, Hans Sigl, Andrea L'Arronge, Heinz Marecek, Ferry Öllinger, Christine Klein, Thorsten Nindel, Anna Franziska Srna, Claudia Sofie Jelinek, Aykut Kayazik, Giulia Siegel; R: Gerald Liegel... Nachrichten vom Tod

DEU

Spät in der Nacht hat Mariette Renner, die Frau des Kaufhausketten-Besitzers Ralf Renner, die gemeinsame Villa in Kitzbühel verlassen. Dem Taxifahrer hat die sichtlich erregte Frau kein klares Fahrtziel genannt und ist mitten in einem einsamen Waldstück ausgestiegen. Kurze Zeit später findet sie der wartende Taxifahrer tot auf. In ihrer Handtasche entdeckt die Soko einen Drohbrief: Deine Zeit ist abgelaufen. Zu Mariä Himmelfahrt bist du tot! Rasch finden Karin und Andreas heraus, dass auch alle aus Mariettes Kitzbüheler Freundeskreis ebenso bedroht wurden. Der Schlagerkomponist Marco West, seine Frau Lena, eine Schauspielerin, die TV-Präsentatorin Ella Kehlmann, der Filmproduzent Gernot Palffy und Ralf Renner selbst. Nach Mariettes Tod breitet sich Panik unter ihnen aus, denn es war eindeutig Mord... und für Karin und Andreas beginnt ein Wettlauf mit der Zeit. Denn Mariä Himmelfahrt ist noch nicht zu Ende...... Koproduktion ORF/ZDF.

09:45
I: Kristina Sprenger, Hans Sigl, Andrea L'Arronge, Heinz Marecek, Ferry Öllinger, Christine Klein, Pierre Besson, Bojana Golenac, Gruschenka Stevens; R: Michael Zens... Mord aus der Luft

DEU

Am Tag nach einer Konkurrenz des Modellflug-Clubs Ikarus wird der Versicherungskaufmann und Club-Präsident Stefan Hartmann beim Mountainbiken im freien Gelände ermordet. Die Mordwaffe: Ein mit einer Minibombe bestückter Modell-Helikopter. Des Mordes verdächtig sind für die SOKO Kitzbühel in erster Linie Club-Mitglieder: Der deutsche Modellbau-Großhändler Konrad Ortner, der Hersteller optischer Spezialgeräte Christian König und seine Frau Judith, aber auch die ambitionierte Architektin Daniela Hartmann, der Scheidung kurz bevorstand. Waren es private Motive, die zur Tat führten, oder die Rivalität um sündteure Sammelobjekte unter fanatischen Modellbauern? Auch Hannes scheint von dieser Leidenschaft angesteckt und trägt damit zur Lösung des Falles bei. Koproduktion ORF/ZDF.

10:30
I: Kristina Sprenger, Hans Sigl, Andrea L'Arronge, Heinz Marecek, Ferry Öllinger, Christine Klein, Klaus Rohrmoser, Ottokar Lehrner, Jewgenij Sitochin; R: Michael Zens... Schmuckstücke

DEU

Als die Gräfin Schönberg - begleitet von Hannes - beim Kitzbüheler Juwelier Molnar ihr umgearbeitetes Collier abholen will, finden die beiden Molnar tot auf. Erschlagen. Während Karin und Andreas zunächst vermuten, dass der Juwelier von einem Kunden ermordet wurde, bringt sie seine Frau Elena auf die Spur des Reinigungsmannes Wasilewski. Wasilewski war dem Juwelier von der Reinigungsfirma des zwielichtigen Eric Kastner vermittelt worden, der früher im Rotlichtmilieu tätig war. Seit damals hat der Staatsanwalt Dr. Ambach noch eine Rechnung mit Kastner offen und zeigt größtes Interesse für den Mordfall, der noch mysteriöser wird, als auch noch ein Privatdetektiv, der sich beim Haus von Molnar herumtreibt, ums Leben kommt. Koproduktion ORF/ZDF.

11:20
I: Kristina Sprenger, Hans Sigl, Andrea L'Arronge, Heinz Marecek, Ferry Öllinger, Christine Klein, Denise Virieux, Holger Handtke, Sabrina White; R: Michael Zens... Die Karibik Connection

DEU

In Kitzbühel findet ein interessantes Treffen statt, das einem geplanten Hotelprojekt mit dem Titel KaribKitz gilt. Teilnehmer sind der deutschstämmige Hans La Blanche, der dieses Projekt auf der Karibikinsel St. Jacobs über eine komplizierte Firmenkonstruktion vorantreibt; weiters Carl Prinz von Autsassen, ein entfernter Neffe der Gräfin Schönberg, und die elsässische Weingutbesitzerin Michelle Mulheim. Beide haben ebenfalls reichlich Geld in das Projekt gesteckt. Unerwartet stößt auch die Wirtschaftsjournalistin Nicole Bauer zur Runde. Sie wurde von Francis Newhouse dorthin bestellt, der als Oppositionspolitiker von St. Jacobs das Projekt aus ökologischen und wirtschaftlichen Gründen zum Scheitern bringen will. Das Treffen endet für ihn tödlich. Die Soko sieht sich mit einem Fall konfrontiert, in dem politisches Kalkül, Korruption aber auch möglicherweise rein Privates eine wesentliche Rolle spielen können...... Koproduktion ORF/ZDF.

12:15
Panorama
12:35
Genussland Österreich - Genusswandern im Burgenland

Auch zu Fuß erlebt man im Burgenland kulinarische Besonderheiten und Stärkungen. Etwa Omas Marillenknödeln in der Genusslaube der Familie Mittermayr in Jois. Ebendort pflegt Simon Tötschinger seine Bienenstöcke für erlesenen Honig. Von Jois ist es nur mehr ein Katzensprung ins Turmmuseum nach Breitenbrunn als passenden Ruheort für Wanderer. In diesem Ort werden seit dem 18. Jahrhundert Kirschen kultiviert. In der Kirschen- Genussquelle Strohmayer begleiten wir die Produzenten bei der Verarbeitung spezieller Kirschensorten zu edlen Produkten: Von Kirschen-Senf bis Kirschen-Chutney. Mitten im Thermenort Frauenkirchen, zwischen Nationalpark und dem größten Steppensee Europas, wachsen außergewöhnliche Heilpflanzen. Pflanzen, die ihre Anwendung in der Aromatherapie und zur Komposition von Parfums finden. Bei einem Besuch einer Duftsafari erlebt der Zuseher nicht nur Duftkompositionen und Blütenpracht der Natur, sondern auch Einblicke in das tagtägliche Handwerk. Die Einkehr in das Weinwerk von Maria Kast in Neusiedl rundet die Wanderung ab.

13:00
Unter unserem Himmel: Im Salzburger Flachgau

Viele betreiben Heuwirtschaft, die in Österreich staatlich gefördert wird. Würziges Heu im Winter, frisches Gras im Sommer und jeden Tag draußen auf der Weide – mehr brauchen Kühe nicht, um beste Milch zu geben. Wenn man auf Silage verzichtet, eignet sie sich für die Herstellung von hochwertigem Käse und die Nachfrage nach dieser Heumilch ist so groß, dass sie auch nach Bayern verkauft wird. Dank der vielen Wiesen und Gehölze ist die Landschaft sehr reizvoll. Zudem bietet sie Lebensraum für viele Tiere und Pflanzen. Vor allem Bodenbrüter, wie Fasane und Schnepfen, haben hier ein reiches Futterangebot. D 2017.

13:50
Unter unserem Himmel: Gailtaler Kufenstechen

Kirchtag in Hohenthurn. Hohenthurn liegt in Österreich, im unteren Gailtal im Dreiländereck, an der Grenze zu Italien und Slowenien. Florian Kaiser holt seine Noriker-Stute von der Weide, er will beim Kufenstechen ums Kranzl reiten. In den Dörfern des Gailtals zwischen Arnoldstein und dem Pressegger See feiern die Bauernburschen den Kirchtag mit diesem wunderschönen Brauch: dem Gailtaler Kufenstechen. D 2017.

14:35
Expeditionen
15:20
Im Mühlviertel

Die Dokumentation Im Mühlviertel porträtiert eine Kulturlandschaft im Herzen Europas, die nach dem Fall des Eisernen Vorhangs aus ihrem Dornröschenschlaf erwacht ist. Als Land der herrlichen Wälder hat der österreichische Schriftsteller Adalbert Stifter (1805 - 1868) seine Heimat, das Mühlviertel, beschrieben. Die dichten Wälder sind der größte Reichtum des Mühlviertels, das seinen Namen von der Mühl hat, die durch das Land fließt.

16:05
I: Kristina Sprenger, Hans Sigl, Andrea L'Arronge, Heinz Marecek, Ferry Öllinger, Christine Klein, Hinnerk Schönemann, Franziska Weisz, Rhon Diels, Peggy Lukac, Julia Küllinger; R: Marcus O. Rosenmüller... Das andere Gesicht

DEU

In einem Wellness-Hotel wird die Angestellte Claudia Burger in einer Wanne des Kurbereichs tot aufgefunden. Kurz vor ihrer Ermordung hatte die überaus ehrgeizige junge Frau eine heftige Auseinandersetzung mit Monika Neumann, der Hoteldirektorin. Aber auch der Animateur, Tim Angerer, die Kosmetikerin, Jennifer Raich, und der Masseur, Stefan Stanek, gehören für die SOKO zum Kreis der möglichen Täter. Für Hannes Kofler seltsam unstimmige Rezepte in der Hotelzeitung und die merkwürdige Verhaltensweise der Hoteldirektorin bringen Andreas und Karin auf die richtige Spur........ Koproduktion ORF/ZDF.

16:50
ZIB 100
16:55
I: Kristina Sprenger, Hans Sigl, Andrea L'Arronge, Heinz Marecek, Ferry Öllinger, Christine Klein, Jürgen Tonkel, Nicola Ransom, Isabell Gerschke, Anya Hoffmann; R: Marcus O. Rosenmüller... Tödliche Trugbilder (1/2)

Auf dem Weg zur Ausstellung des hoch gehandelten Kitzbüheler Malers Franz Faber auf Schloss Ambras bricht der Galerist Stefan Kerbler tödlich vergiftet zusammen. Im Schloss warten derweil neben dem Künstler auch der Kunstsammler und Privatversicherer Dr. Paul Kran und Kerblers Ehefrau, die Besitzerin einer Firma für Kunst-Transporte, auf das Eintreffen des höchst dotierten Faber-Bildes returning home, das extra aus einem New Yorker Museum geschickt wurde. Als die Nachricht vom Mord an Stefan Kerbler eintrifft, und das Gemälde auf einer Innbrücke aus dem Transporter auf spektakuläre Weise geraubt wird, muss die SOKO in mehrere Richtungen ermitteln. Dass Eva Rieper, eine Agentin für Rückversicherungen, auch an dem Fall dran ist, kommt erschwerend dazu. Koproduktion ORF/ZDF.

17:40
I: Kristina Sprenger, Hans Sigl, Andrea L'Arronge, Heinz Marecek, Ferry Öllinger, Christine Klein, Jürgen Tonkel, Nicola Ransom, Isabell Gerschke, Anya Hoffmann; R: Marcus O. Rosenmüller... Tödliche Trugbilder (2/2)

Eva Rieper, eine Agentin für Rückversicherungen, wurde von einem der Verdächtigen zu Schloss Ambras bestellt. Offenbar soll das geraubte Bild von Franz Faber dort übergeben werden. Karin traut der Agentin nicht und will die Aktion überwachen. Währenddessen gräbt sich Andreas Blitz immer tiefer in das Netz aus Kunstfälschungen und Versicherungsbetrug hinein. Denn der Tod des Galeristen Stefan Kerbler ist nur die Spitze des Eisberges in einem komplexen Fall um wertvolle Bilder, deren Kopien, viele Millionen und einen raffiniert angelegten Mord. Koproduktion ORF/ZDF.

18:30
I: Kristina Sprenger, Hans Sigl, Andrea L'Arronge, Heinz Marecek, Ferry Öllinger, Christine Klein, Julia Richter, Ulrich Gebauer, Alexander Duda; R: Gerald Liegel... Tödliche Wanderung

Während der Präsentation des neuen Horror-Romans des jungen Erfolgsautors Hartmut Richter wird Tina Wolf in einer Höhle erschlagen aufgefunden. Sie war Lektorin des Urban Verlages, der bisher alle Romane Richters herausgebracht hat. Da die Art des Verbrechens und der Tatort exakt einer Szene im neuen Roman nachempfunden sind, scheint klar, dass nur der Autor selbst, seine Übersetzerin und Vertraute, Barbara Ertl, der Verlagsbesitzer Felix Urban oder der Schauspieler Christoph Schrammel als Täter in Frage kommen. Denn nur sie kannten den Inhalt des neuen Buches und die Stationen der im Rahmen einer Winterwanderung arrangierten Präsentation, bei der Höhepunkte des Romans auch szenisch dargestellt wurden. Als alle Verdächtigen auch noch besonders drastische Drohungen erhalten - auch sie nach einem Vorbild aus Richters Romanen - müssen Karin und Andreas befürchten, dass weitere Morde bevorstehen. Koproduktion ORF/ZDF.

19:18
Österreich Heute
19:25
Nachrichten in einfacher Sprache
19:30
Österreich Heute - Das Magazin
19:45
Kultur Heute
20:15
I: Franz Stoß, Kurt Heintel, Angie Pieta, Marianne Chappuis, Serge Falck, Kurt Sobotka, Karl Merkatz... Mit besten Empfehlungen

AUT

Der kleine Angestellte eines großen Industriebetriebes, Josef Pötzl, wird vom Generaldirektor des Unternehmens durch einen Irrtum für ein Protektionskind des Ministers gehalten und avanciert. Nach dreißig Jahren als Loser eröffnen sich für ihn auf einmal ungeahnte Möglichkeiten. Doch er hängt von der Gunst einer Frau ab ... Aufzeichnung einer Aufführung der Kammerspiele, 1990.

22:30
I: Franz Stoß, Elisabeth Danihelka, Elfriede Ott, Kurt Sobotka, Heinz Marecek, Marianne Chappuis... Das lebenslängliche Kind

AUT

Lustspiel von Robert Neuner nach dem Roman Drei Männer im Schnee von Erich Kästner der stellungslose Werbemann Dr. Paul Scheinpflug und der Millionär Konrad Lehmann alias Müller gewinnen beide beim Preisausschreiben der Lehmann-Werke einen Aufenthalt in einem Hochgebirgs-Luxushotel. Lehmann will als Herr Müller auftreten, um herauszufinden, wie man als armer Mann behandelt wird. Seine Tochter warnt jedoch die Hotelleitung und informiert sie über ein paar Eigenheiten und Ticks des Herrn Papa. Die Hotelleitung verwechselt prompt die beiden Preisträger. Aufzeichnung einer Aufführung der Kammerspiele, 1986.

00:30
I: Elfi Eschke, Andreas Steppan, Heinz Reincke, Philip Leenders, Maria Köstlinger, Nora Heschl, Ernst Konarek, Hadyar Zorlu, Martina Schwab, Manfred Dungl, Christian M. Fuchs; S: Reinhard Schwabenitzky; R: Reinhard Schwabenitzky... Vater kommt

AUT

Judiths Vater Boris hat sich seit Jahren nicht um seine Tochter gekümmert. Nun steht er überraschend vor der Tür. Während Anna im Krankenhaus liegt, zieht er unter dem Vorwand, eine neue Beziehung zu Judith und Anna aufbauen zu wollen, in deren Wohnung ein. Gleichzeitig versucht er bei Sarah zu landen, die Boris nichts ahnend zärtliche Signale sendet.

01:20
Fernsehen wie damals
02:05
Fernsehen wie damals
02:35
Baden wie zu Kaisers Zeiten - Körperkult von anno dazumal

AUT

Mit Wiens Bädern begann im 19. Jahrhundert die Entdeckung des freien Körpers - auch wenn die Menschen am Anfang der Badekultur ungefähr so bekleidet ins Wasser gingen, wie sie auch auf der Straße angezogen waren.

03:20
Vieler Herren Häuser: Parkhotel Schönbrunn

Es war einst das Gästehaus des Kaisers, heute buchen hier Touristen, die die Nähe zu Schloss Schönbrunn schätzen: das Parkhotel Schönbrunn. Einst stand hier das legendäre Casino Dommayer, Anfang des 20. Jahrhunderts entstand das Hotel, wie wir es heute kennen. Im Umfeld des Schönbrunner Schlossparks und der Schratt-Villa war es von Anfang an Teil der Hietzinger Nobelmeile. Prominente Gäste wie Thomas Edison, Adele Sandrock und Richard Tauber werteten das Hotel auf und machten es zum Inbegriff von Eleganz und Glamour. Moderation: Karl Hohenlohe. R: Gigga Neunteufel.

04:10
Fernsehen wie damals
05:00
Exoten unter uns

Erich Pröll hat sich in Urfahr-Umgebung (Oberösterreich) umgesehen und so manche tierische oder pflanzliche Überraschung vor die Kamera bekommen.

06:00
WETTER/INFO
09:00
WAS WIR LERNEN - Corona und die Folgen: Kultur und Österreich

In sechs Gesprächsrunden widmet sich der ORF der Fragestellung, welche Erfahrungen Medien und insbesondere der ORF aus der Corona-Pandemie ziehen können. Die Themen dieser zwei Diskussionsrunden: Kultur und Österreich WAS WIR LERNEN - So geht Kultur Es diskutieren: Mercedes Echerer (Regisseurin, Schauspielerin, Kulturbeirätin von ORF III), Gerald Heidegger (orf.at Chefredakteur) und Katharina Braschl (Teilnehmerin am FM4 Wortlaut Wettbewerb) WAS WIR LERNEN - So geht ÖSTERREICH Es diskutieren: Ursula Hofmeister (Programmchefin von Radio Burgenland), Kenan Güngör (Direktor von think.difference) und Lisa Stadtherr (Medienwissenschaftlerin an der FH Campus Wien). Das ORF Dialogforum finden coronabedingt ohne Publikum und nur mit maximal drei Personen am Podium statt. Anlass für die Gesprächsreihe ist die Präsentation des aktuellen Public-Value-Berichts des ORF: Dieser besteht heuer aus fünf Einzelheften, die sich unter dem Titel So geht…. auf zentrale Programmbereiche des ORF beziehen: Information, Bildung, Kultur, Österreich und Europa.

10:05
Durch's Land mit Sepp Forcher (1/2)

AUT

Sepp Forcher sagt „Pfiat Gott“. In ORF III zieht er noch einmal durchs Land und erzählt von den Menschen hier. Danach um 21.55 Uhr das neue Portrait „Sepp Forcher - Mein Leben“ und um 22.45 Uhr „André Hellers Menschenkinder: Sepp Forcher“.

10:50
Durch's Land mit Sepp Forcher (2/2)

AUT

Sepp Forcher sagt „Pfiat Gott“. In ORF III zieht er noch einmal durchs Land und erzählt von den Menschen hier. Danach um 21.55 Uhr das neue Portrait „Sepp Forcher - Mein Leben“ und um 22.45 Uhr „André Hellers Menschenkinder: Sepp Forcher“.

11:40
Tirols höchste Gipfel und schrägste Schutzhütten

AUT

Viele hochalpine Schutzhütten sind mehr als 100 Jahre alt. Einige herausragende Beispiele des frühen Alpinismus in Tirol werden nun unter Denkmalschutz gestellt. Ein Vorzeigebeispiel ist die Berliner Hütte in den Zillertaler Alpen. Dieser Prachtbau aus der Jahrhundertwende wirkt wie ein Grandhotel in den Alpen. Doch zu viel Komfort sollte auf Schutzhütten heute nicht geboten werden, sagen Vertreter der Alpenvereine. Die Energie- und Wasserversorgung im Hochgebirge ist mit großem Aufwand verbunden. Bestehende Hütten werden sanft saniert, anstelle von baufälligen Hütten entstehen sogenannte Ersatzbauten. In Südtirol sind gerade drei neue Schutzhütten in Bau. In welchem Stil in den Alpen weitergebaut werden soll, ob experimentell oder traditionell, ist eine der Fragen, denen Teresa Andreae im Österreich Bild mit dem Titel Architektur am Gipfel nachgeht. Hüttenwirte, Hüttenbenützer und Hüttenerbauer kommen zu Wort.

12:05
I: Franz Stoß, Elisabeth Danihelka, Elfriede Ott, Kurt Sobotka, Heinz Marecek, Marianne Chappuis... Das lebenslängliche Kind

AUT

Lustspiel von Robert Neuner nach dem Roman Drei Männer im Schnee von Erich Kästner der stellungslose Werbemann Dr. Paul Scheinpflug und der Millionär Konrad Lehmann alias Müller gewinnen beide beim Preisausschreiben der Lehmann-Werke einen Aufenthalt in einem Hochgebirgs-Luxushotel. Lehmann will als Herr Müller auftreten, um herauszufinden, wie man als armer Mann behandelt wird. Seine Tochter warnt jedoch die Hotelleitung und informiert sie über ein paar Eigenheiten und Ticks des Herrn Papa. Die Hotelleitung verwechselt prompt die beiden Preisträger. Aufzeichnung einer Aufführung der Kammerspiele, 1986.

14:10
I: Franz Stoß, Kurt Heintel, Angie Pieta, Marianne Chappuis, Serge Falck, Kurt Sobotka, Karl Merkatz... Mit besten Empfehlungen

AUT

Der kleine Angestellte eines großen Industriebetriebes, Josef Pötzl, wird vom Generaldirektor des Unternehmens durch einen Irrtum für ein Protektionskind des Ministers gehalten und avanciert. Nach dreißig Jahren als Loser eröffnen sich für ihn auf einmal ungeahnte Möglichkeiten. Doch er hängt von der Gunst einer Frau ab ... Aufzeichnung einer Aufführung der Kammerspiele, 1990.

16:35
R: Elisabeth Eisner... Klingendes Österreich: An den Grenzen Steiermark - Ungarn - Burgenland

AUT

Einen ganz besonderen Abwechslungsreichtum bietet die neueste Folge von Klingendes Österreich: Die 193. Sendung ist an den Grenzen unterwegs - zwischen der Steiermark, Ungarn und dem Burgenland. Beginnend auf der Riegersburg, der einstigen Grenzwächterin gegen die Stürme aus dem Osten, besucht Sepp Forcher dann das traditionsreiche Bad Gleichenberg, schaut von Mogersdorf nach Ungarn hinüber, wo bei St. Gotthard einst eine denkwürdige Schlacht gegen die Türken stattfand, und staunt im ungarischen Ják über die Großartigkeit der in stiller Landschaft stehenden Basilika. Regie führt Elisabeth Eisner.

17:45
Zwischen Himmel und Erde: Eine Wanderung über Österreichs Almen

Die Dokumentation zeigt einen Querschnitt von der Vielfältigkeit der Almwirtschaft in Österreich. Von Vorarlberg, über Tirol, Salzburg, Kärnten, der Steiermark, Oberösterreich bis zum Schneeberggebiet in Niederösterreich, war das Kamerateam einen Sommer lang unterwegs, und hat dabei viele Eindrücke - sei es der abenteuerliche Wegebau im Lechtal, Lawinenabgänge im Außerfern, die Arbeit auf Almen in der Wildschönau, der Viehauftrieb auf die Bodenalm im Zillertal, oder die herrliche Almlandschaft des Krimmler Tauerntales, eingefangen. Olympiasieger Benni Reich und auch Weltmeister Hannes Trinkl als Alminger, oder Weltbergsteiger Peter Habeler und EU-Kommissar Franz Fischler kommen dabei zu Wort, aber auch Walter Eisenmann, Chef der Skiwelt Wilder Kaiser sowie Josef Margereiter, Direktor der Tirol Werbung haben ihre Meinung zur Almwirtschaft. Der Almsommer endet mit dem Almabtrieb, hier war die Kamera in der Wildschönau und im Ötztal mit dabei.

18:35
R: Burkhard Stanzer... Leben am Grundlsee

AUT

Kaum wo verdichtet sich alles, was nach Salzkammergut aussieht, so stark wie am Grundlsee. Unweit von Bad Aussee gelegen bietet das Gewässer ein beeindruckendes Panorama und gleichzeitig ein völlig naturbelassenes Ambiente. Seine Trinkwasserqualität ist dem größten See der Steiermark viel wert. Entsprechend verbunden und traditionsbewusst leben die Menschen hier, die zum Teil auch noch die überlieferten Berufe als Bauern oder Handwerker wahrnehmen. Sie gehören einfach dazu zum Gesamtbild des Grundlsees und machen verständlich, warum die Uhren hier vielleicht ein wenig entspannter gehen. R: Burkhard Stanzer.

19:25
R: Sybille Krafft... Hüttengeschichten - Leben mit einem Denkmal

Auch Hütten können Denkmäler sein. Obwohl sie meist einfach und zweckmäßig sind, prägen sie dennoch Landschaft und Kultur. Das Spektrum ist groß und reicht von der Alm- und Jagdhütte bis zur hochalpinen Berghütte. Selbst auf der hochalpinen Berghütte haben sich die Zeiten geändert: Was früher beispielsweise eine rettende Schutzhütte war, ist heute oft ein gefahrlos zu erreichendes Ausflugsziel geworden. Dabei haben sich auch die Erwartungen der Gäste gewandelt. Heute wünscht mancher Wandersmann eher ein schickes Alpenhotel als ein spartanisches Matratzenlager. Sybille Krafft ist mit ihrem Team in die österreichische und bayerische Bergwelt vorgedrungen und hat sich mit Hüttenwirten, Almbauern und Sennerinnen über die Geschichte ihrer Gebäude unterhalten. Ob im Allgäu, im Ötztal oder in der Jachenau – die denkmalgerechte Nutzung einer historischen Hütte ist für alle eine besondere Herausforderung.

20:15
Österreich II: Ein Volk, ein Reich - kein Österreich (15/32)

Auch diese Folge von Österreich II ist einem Rückblick gewidmet: Wie ergeht es den Österreichern, als es kein Österreich mehr gibt; was geschieht beim sogenannten Anschluss im März 1938? In den ersten Tagen werden über 70 000 Österreicher verhaftet, in die Gefängnisse und Konzentrationslager gebracht. Hunderttausende jubeln dem neuen Regime zu, das mit raffinierten Propagandamethoden eine Zukunft in Vollbeschäftigung und Wohlstand verspricht. Und anfangs scheint das Regime seine Versprechungen zu halten: Mit dem Bau von Autobahnen wird begonnen, neue E-Werke werden errichtet, in Linz wird die spätere Voestalpine als großes Stahlkombinat gegründet, die Arbeitslosen werden rasch aufgesaugt, vorwiegend von der Rüstungsindustrie. Doch schon bald gibt es ein schlimmes Erwachen: Mit den Novemberpogromen, der Reichskristallnacht, erreicht die Verfolgung der Juden den ersten, Schlimmstes verheißenden Höhepunkt; und bei der Kirche bedankt sich das Regime mit einem Sturm auf das erzbischöfliche Palais. Während diese Ereignisse bei vielen Österreichern einen Lernprozess einleiten, erliegt die übrige Welt erneut den Drohungen und Versprechungen Hitlers - in München treten ihm die Westmächte die Sudetengebiete ab, und in Moskau schließt Stalin seinen Pakt mit Hitler. Die Schwäche des Westens und die Rückendeckung durch Stalin lassen Hitler als nächstes Polen angreifen. Der Zweite Weltkrieg hat begonnen.

21:55
Österreich II: Heim aus dem Reich (16/32)

Noch einmal wird das neue Österreich von seiner Vergangenheit eingeholt: bei den Nürnberger Prozessen gegen die früheren nationalsozialistischen Machthaber. Auf der Anklagebank sitzen auch Österreicher, unter ihnen Seyß-Inquart, letzter nationalsozialistischer Bundeskanzler in Österreich und im Krieg Reichskommissar in den Niederlanden, und Ernst Kaltenbrunner, zuletzt oberster Chef der Geheimen Staatspolizei im Dritten Reich. In Nürnberg erheben die sowjetischen Ankläger auch Vorwürfe gegen Österreich als Ganzes: es habe dem Hitlerkrieg gedient mit Kanonen, Panzern und Flugzeugen aus seinen Rüstungswerken und mit rund einer Million Österreichern in der deutschen Wehrmacht. Das stellt die Frage nach dem Verhalten der Österreicher während des Krieges. Diese Folge rekonstruiert anhand vieler einzigartiger Filmdokumente das damalige Leben in der Heimat und an den Fronten. Auch dabei stellt sich heraus, dass die Wahrheit viele Facetten hat. Nur wenige gehen begeistert in diesen Krieg, für die meisten bedeutet der Krieg auch schon den Bruch mit dem Hitlerregime. Die Bilanz des Krieges ist auch in Österreich fürchterlich: An die 300 000 Kriegstote, 60 000 jüdische Mitbürger ermordet, über 100 000 Vertriebene, an die 800 000 Österreicher befinden sich bei Kriegsende in alliierter Gefangenschaft, viele werden jahrelang nicht zurückkehren.

23:30
Kernölamazonen - Was wäre wenn

Die Kernölamazonen vereinen Wort, Musik und Spiel zu einer temporeichen Mischung aus Kabarett und Musiktheater. Ihr neues Programm haben sie in den Wiener Ringturm mitgebracht - TV-Premiere. Viele neue Highlights musikalischer Art, aber auch freche Konversationen mit dem Publikum versprechen die eine oder andere Überraschung. Und natürlich eine Pointe nach der anderen.

00:30
R: Helmut Zenker... Tohuwabohu - Folge 45

AUT

Ein TV-Chaotikum von Helmut Zenker.

01:15
Fernsehen wie damals
02:05
Fernsehen wie damals
02:30
Kernölamazonen - Was wäre wenn

Die Kernölamazonen vereinen Wort, Musik und Spiel zu einer temporeichen Mischung aus Kabarett und Musiktheater. Ihr neues Programm haben sie in den Wiener Ringturm mitgebracht - TV-Premiere. Viele neue Highlights musikalischer Art, aber auch freche Konversationen mit dem Publikum versprechen die eine oder andere Überraschung. Und natürlich eine Pointe nach der anderen.

03:30
R: Helmut Zenker... Tohuwabohu - Folge 45

AUT

Ein TV-Chaotikum von Helmut Zenker.

04:15
R: Sybille Krafft... Hüttengeschichten - Leben mit einem Denkmal

Auch Hütten können Denkmäler sein. Obwohl sie meist einfach und zweckmäßig sind, prägen sie dennoch Landschaft und Kultur. Das Spektrum ist groß und reicht von der Alm- und Jagdhütte bis zur hochalpinen Berghütte. Selbst auf der hochalpinen Berghütte haben sich die Zeiten geändert: Was früher beispielsweise eine rettende Schutzhütte war, ist heute oft ein gefahrlos zu erreichendes Ausflugsziel geworden. Dabei haben sich auch die Erwartungen der Gäste gewandelt. Heute wünscht mancher Wandersmann eher ein schickes Alpenhotel als ein spartanisches Matratzenlager. Sybille Krafft ist mit ihrem Team in die österreichische und bayerische Bergwelt vorgedrungen und hat sich mit Hüttenwirten, Almbauern und Sennerinnen über die Geschichte ihrer Gebäude unterhalten. Ob im Allgäu, im Ötztal oder in der Jachenau – die denkmalgerechte Nutzung einer historischen Hütte ist für alle eine besondere Herausforderung.

05:00
WAS WIR LERNEN - Corona und die Folgen: Kultur und Österreich

In sechs Gesprächsrunden widmet sich der ORF der Fragestellung, welche Erfahrungen Medien und insbesondere der ORF aus der Corona-Pandemie ziehen können. Die Themen dieser zwei Diskussionsrunden: Kultur und Österreich WAS WIR LERNEN - So geht Kultur Es diskutieren: Mercedes Echerer (Regisseurin, Schauspielerin, Kulturbeirätin von ORF III), Gerald Heidegger (orf.at Chefredakteur) und Katharina Braschl (Teilnehmerin am FM4 Wortlaut Wettbewerb) WAS WIR LERNEN - So geht ÖSTERREICH Es diskutieren: Ursula Hofmeister (Programmchefin von Radio Burgenland), Kenan Güngör (Direktor von think.difference) und Lisa Stadtherr (Medienwissenschaftlerin an der FH Campus Wien). Das ORF Dialogforum finden coronabedingt ohne Publikum und nur mit maximal drei Personen am Podium statt. Anlass für die Gesprächsreihe ist die Präsentation des aktuellen Public-Value-Berichts des ORF: Dieser besteht heuer aus fünf Einzelheften, die sich unter dem Titel So geht…. auf zentrale Programmbereiche des ORF beziehen: Information, Bildung, Kultur, Österreich und Europa.

06:00
WETTER/INFO
08:05
Erlebnis Bühne Matinee
11:05
Ernst Jandls Wien

AUT

Er war ein genialer Sprach-Spieler: der Wiener Lyriker Ernst Jandl. Wien war nicht nur seine Geburtsstadt, sondern blieb ihm ein Leben lang die physische Heimat und der geistige Projektionsschirm für seine Dichtung. Gestalterin Brita Steinwendner hat kurz vor dem Tod des Dichters gemeinsam mit ihm Ernst Jandls Wien erkundet. Schon gezeichnet von seiner schweren Krankheit las der damals knapp 75-jährige aus seinen Lieblingstexten und erzählte über die komplizierte Beziehung zu seiner Heimatstadt. Mit viel Einfühlungsvermögen setzt der Film die verbale Phantasie, die Lautmalereien und die Wortspiele des Dichters im Bild um.

11:35
Die Grazer Gruppe

Alfred Kolleritsch hat den Begriff der Grazer Gruppe erstmals in der Literaturzeitschrift „manuskripte“, deren Herausgeber er war, verwendet. Er war zentraler Wegbereiter für viele österreichische Literaten und zugleich selbst als tief schürfender Autor. Die Geschichte der Grazer Gruppe sei noch nicht erzählt worden, heißt es zu Beginn dieser Dokumentation von einem ihrer Protagonist/innen. Markus Mörths Dokumentation unternimmt diesen Versuch, indem er mit den Involvierten der ersten Stunde (u. a. Alfred Kolleritsch, Barbara Frischmuth, Peter Handke, Klaus Hoffer und Wilhelm Hengstler) sowie einigen Fachleuten spricht und deren Aussagen mit Archivmaterialien ins Verhältnis setzt. Von der Gründung des Forum Stadtpark 1960, dessen Mitgründer Alfred Kolleritsch war, bis zum Literaturnobelpreis für Peter Handke im Jahr 2019 reicht der Bogen, der nicht ausführlich auserzählt, sondern in Bruchstücken andeutungsweise sichtbar wird.

12:35
Wilsberg - Straße der Tränen

Spät nachts nimmt Ekki eine Abiturientin von einer Landdisco im Auto mit und setzt sie in der Nähe ihrer Wohnung ab. Doch das 18-jährige Mädchen, Emelie Boll, kommt nicht zuhause an. Die Eltern, Peter und Susanne Boll, sind in größter Sorge. Denn in der Vergangenheit sind am Horsthauser Landweg, auch Straße der Tränen genannt, schon zwei Frauen entführt und zwei Tage später ermordet worden. Einziger Anhaltspunkt ist zunächst der rote Wagen, in den Emelie - Zeugenaussagen zufolge - kurz vor ihrem Verschwinden eingestiegen ist: Ekkis Wagen. Noch während Ekki seine Aussage bei Springer und Overbeck macht, beginnen im Internet unter dem #woistemelie wilde Spekulationen zu Emelies Verschwinden und eine virale Hetzjagd nach dem Täter. Während Alex Emelies Eltern dabei hilft, die übergriffige Presse auf Abstand zu halten, suchen Wilsberg und Ekki Kontakt zu der woistemelie-Initiative. Es gelingt ihnen, Ekki aus der Schussbahn zu holen und die Suche nach Emelie und dem Täter von der virtuellen Welt in die reale zu verlegen. Bald schon schlagen sich Suchtrupps von Freiwilligen durch den Wald, in dem Emelie vermutet wird. Auch Anna Springer und Overbeck setzen alles daran, Emelie zu finden. Allerdings mit unterschiedlichen Methoden, denn während Anna auf handfeste Polizeiarbeit vertraut, verbündet sich Overbeck mit dem Computernerd Titus, einem Mitschüler von Emelie. Bei der Suche nach Emelie begegnet Wilsberg auch Hiltrud Appeldorn, die bei den anderen Mordfällen an der Straße der Tränen als Profilerin engagiert war. Mit: Leonard Lansink (Georg Wilsberg), Oliver Korittke (Ekki Talkötter), Ina Paule Klink (Alex Holtkamp), Rita Russek (Kommissarin Anna Springer), Roland Jankowsky (Overbeck), Rick Okon (Dustin Jörgereit), Annika Schrumpf (Emelie Boll), Philipp Moog (Peter Boll), Regula Grauwiller (Susanne Boll), Nina Petri (Hiltrud Appeldorn) uvm. Regie: Dominic Müller. Deutschland 2017.

14:05
I: Ursula Strauss, Florian Teichtmeister, Doris Schretzmayer, Mariele Millowitsch, Fritz Karl, Hary Prinz, Steffen Groth, Dany Sigel; S: Uli Brée; R: Wolfgang Murnberger... Lost & Found - Liebe im Gepäck

AUT

Eigentlich hat Kristin null Bock auf Geburtstagsparty. Vierzig und Single! Was gibt's da zu feiern? Dann bekommt sie auch noch diesen verlorenen Koffer, den ihr engster Freund Lenny am Flughafen für sie ersteigert hat. Ausgerechnet damit beginnt das Abenteuer ihres Lebens. Sie findet Liebesgedichte, zum Heulen schön. Hals über Kopf stürzt Kristin sich in die Suche nach den Liebenden, die solche Gefühle kennen. Koproduktion ORF/MDR.

15:35
I: Heike Makatsch, Patrick Rapold, Karl Markovics, Libgart Schwarz, Sophie Rois, Katrin Ritt, Herbert Fritsch, Nicholas Ofczarek, Joachim Bißmeier; R: Urs Egger... Familie auf Bestellung

DEU

Der Werbetexter Alex erbt überraschend von seinem Onkel. Um es antreten zu können, muss er allerdings Frau und Kind vorweisen, sonst geht das gesamte Vermögen an einen Verein zur Förderung der Familie. In seiner Not macht Alex seiner allein erziehenden Kollegin Eva ein unmoralisches Angebot: Sie soll sich und ihren Sohn als Familie zur Verfügung stellen und bekommt dafür die Hälfte des Geldes. Da Eva unter chronischem Geldmangel leidet, geht sie auf Alex' Deal ein. Und es geht auch alles gut, bis der Leiter des Vereins den Schwindel auffliegen lässt. Da allerdings beweist die geborgte Familie mehr Zusammenhalt, als man denken könnte - und Alex entdeckt, dass es im Leben wichtigeres geben kann, als Geld..... Koproduktion ORF/SAT 1.

17:10
I: Ursula Buschhorn, Bernhard Schir, Wolf-Niklas Schykowski, Michael Lesch, Elisabeth Lanz, Herbert Fux, Miriam Bichler, Werner Friedl, Ludwig Dornauer, Klaus Ortner; R: Hartmut Giesmayr... Paradies in den Bergen

AUT

Katja lebt mit Ehemann Erik und Sohn Christopher in Leipzig in einer wie es scheint funktionierenden Beziehung. Beide Eltern, berufstätig und sehr karrierebewusst, haben übersehen, dass ihr Sohn mehr Zuwendung gebraucht hätte. Ein schwerer Asthma-Anfall ist ein unerwarteter Hilfeschrei. Während Katja sich sofort der Obsorge für den Sohn widmet, plant Erik weiter ungerührt seine Karriere. Katja fährt mit Christopher zur Kur in die Berge. Dort lernen sie Johannes, einen Grundbesitzer kennen, der sich ihrer annimmt. Plötzlich muss Katja erkennen, dass ihre Ehe seit längerer Zeit nur mehr ein Trümmerhaufen war. Koproduktion ORF/MDR.

18:40
I: Adrian Hoven, Renate Ewert, Hans von Borsody, Jochen Brockmann, Bettina Schön, Bill Ramsey; S: Franz Marischka; R: Franz Marischka... Das Rätsel der grünen Spinne

DEU

In der Bar 'Die Grüne Spinne' wird eine junge Sängerin während des Trompetensolos von Ted Wagner in ihrer Garderobe ermordet. Kriminalrat Bock möchte den Täter in Sicherheit wiegen. Das Lokal bleibt geöffnet, Bock auf der Lauer. Trotzdem kann er aber einen zweiten Mord nicht verhindern. Bock steht vor einem Rätsel.

20:15
I: Otto Schenk... Die Sternstunde des Josef Bieder

AUT

Es ist, als wäre das Stück Otto Schenk auf den Leib geschrieben: ein Requisiteur, der seine Liebe zum Theater im Verborgenen ausleben muss, darf für einen Abend aus seiner Anonymität heraustreten und das Publikum unterhalten. Nachdem die Götterdämmerung ausgefallen ist und der Vogelhändler wegen technischer Probleme nicht sofort gespielt werden kann, hat Requisiteur Josef Bieder die Aufgabe, die Wartezeit zu überbrücken. Beflügelt von der Liebe zum Metier, entwickelt er auf naive Art philosophische Qualitäten und redet sich in einen gut einstündigen, köstlichen Monolog hinein. Das Stück von Eberhard Streul hat in der Inszenierung von Dietmar Pflegerl begeisterte Reaktionen hervorgerufen. Der ORF wiederholt eine Aufzeichnung in der Bildregie von Claus Homschak.

21:40
R: Otto Schenk... Fidelio

AUT

Eine legendäre Inszenierung des Fidelio aus der Wiener Staatsoper unter der Regie von Otto Schenk, dirigiert von Leonard Bernstein. Oper in 2 Akten von L.v.Beethoven nach d. französischen Drama Leonore von J.N.Bouilly. Besetzung: Rene Kollo (Florestan), Hans Helm (Don Fernando), Gundula Janowitz (Leonore), Hans Sotin (Don Pizarro), Manfred Jungwirth (Rocco), Lucia Popp (Marzelline) Adolf Dallapozza (Jaquino), Karl Terkal (1.Gefangener), Alfred Sramek (2.Gefangener). Wiener Staatsoper 1978.

00:10
Österreich II: Ein Volk, ein Reich - kein Österreich (15/32)

Auch diese Folge von Österreich II ist einem Rückblick gewidmet: Wie ergeht es den Österreichern, als es kein Österreich mehr gibt; was geschieht beim sogenannten Anschluss im März 1938? In den ersten Tagen werden über 70 000 Österreicher verhaftet, in die Gefängnisse und Konzentrationslager gebracht. Hunderttausende jubeln dem neuen Regime zu, das mit raffinierten Propagandamethoden eine Zukunft in Vollbeschäftigung und Wohlstand verspricht. Und anfangs scheint das Regime seine Versprechungen zu halten: Mit dem Bau von Autobahnen wird begonnen, neue E-Werke werden errichtet, in Linz wird die spätere Voestalpine als großes Stahlkombinat gegründet, die Arbeitslosen werden rasch aufgesaugt, vorwiegend von der Rüstungsindustrie. Doch schon bald gibt es ein schlimmes Erwachen: Mit den Novemberpogromen, der Reichskristallnacht, erreicht die Verfolgung der Juden den ersten, Schlimmstes verheißenden Höhepunkt; und bei der Kirche bedankt sich das Regime mit einem Sturm auf das erzbischöfliche Palais. Während diese Ereignisse bei vielen Österreichern einen Lernprozess einleiten, erliegt die übrige Welt erneut den Drohungen und Versprechungen Hitlers - in München treten ihm die Westmächte die Sudetengebiete ab, und in Moskau schließt Stalin seinen Pakt mit Hitler. Die Schwäche des Westens und die Rückendeckung durch Stalin lassen Hitler als nächstes Polen angreifen. Der Zweite Weltkrieg hat begonnen.

01:45
Österreich II: Heim aus dem Reich (16/32)

Noch einmal wird das neue Österreich von seiner Vergangenheit eingeholt: bei den Nürnberger Prozessen gegen die früheren nationalsozialistischen Machthaber. Auf der Anklagebank sitzen auch Österreicher, unter ihnen Seyß-Inquart, letzter nationalsozialistischer Bundeskanzler in Österreich und im Krieg Reichskommissar in den Niederlanden, und Ernst Kaltenbrunner, zuletzt oberster Chef der Geheimen Staatspolizei im Dritten Reich. In Nürnberg erheben die sowjetischen Ankläger auch Vorwürfe gegen Österreich als Ganzes: es habe dem Hitlerkrieg gedient mit Kanonen, Panzern und Flugzeugen aus seinen Rüstungswerken und mit rund einer Million Österreichern in der deutschen Wehrmacht. Das stellt die Frage nach dem Verhalten der Österreicher während des Krieges. Diese Folge rekonstruiert anhand vieler einzigartiger Filmdokumente das damalige Leben in der Heimat und an den Fronten. Auch dabei stellt sich heraus, dass die Wahrheit viele Facetten hat. Nur wenige gehen begeistert in diesen Krieg, für die meisten bedeutet der Krieg auch schon den Bruch mit dem Hitlerregime. Die Bilanz des Krieges ist auch in Österreich fürchterlich: An die 300 000 Kriegstote, 60 000 jüdische Mitbürger ermordet, über 100 000 Vertriebene, an die 800 000 Österreicher befinden sich bei Kriegsende in alliierter Gefangenschaft, viele werden jahrelang nicht zurückkehren.

03:10
Kernölamazonen - Was wäre wenn

Die Kernölamazonen vereinen Wort, Musik und Spiel zu einer temporeichen Mischung aus Kabarett und Musiktheater. Ihr neues Programm haben sie in den Wiener Ringturm mitgebracht - TV-Premiere. Viele neue Highlights musikalischer Art, aber auch freche Konversationen mit dem Publikum versprechen die eine oder andere Überraschung. Und natürlich eine Pointe nach der anderen.

04:05
R: Helmut Zenker... Tohuwabohu - Folge 45

AUT

Ein TV-Chaotikum von Helmut Zenker.

04:55
Fernsehen wie damals
05:20
Exoten unter uns

Der oberösterreichische Naturfilmer Erich Pröll entführt auch in diesem Jahr an die schönsten Plätze Österreichs und der Welt. Beeindruckende Landschaften und eine faszinierende Tierwelt bleiben vor Pröll nicht verborgen. In dieser Neuproduktion ist er den exotischen Pflanzen und Tieren in unserer Heimat auf der Spur. Der Klimawandel hat gravierende Auswirkungen auf die Tier- und Pflanzenwelt. Auch in Europa vollziehen sich ökologische und biologische Verschiebungen. Durch die warmen Winter werden auch viele Exoten in unseren Breiten heimisch.