Slovenske TV

Podnaslovljene TV

Lokalne TV

EX YU TV

Angleške TV

Nemške TV

Italijanske TV

Ostale TV

ORF 3
06:35
Peter Fässlacher berichtet aus der Kulturwelt in Zeiten der Corona-Pandemie und gibt einen Ausblick auf das Programm in ORF III am Osterwochenende.
07:00
WETTER/INFO
07:05
Giuseppe Verdi - Messa Da Requiem

Die Messa da Requiem ist eine Vertonung Giuseppe Verdis von Gioachino Rossinis Totenmesse. Mit dem Chor und Orchester des Teatro alla Scala besingen Anja Harteros, Elina Garanca, Jonas Kaufmann und René Pape diesen denkwürdigen Trauertag der Musikgeschichte. Dirigent: Daniel Barenboim Mailänder Scala 2013.

08:40
Karfreitag

Fasten und Abstinenz, der Tod, das Kreuz. Diese Bilder bestimmen den Freitag vor dem Osterwochenende. In Österreich ist der Karfreitag gar kein gesetzlicher Feiertag. Warum wird der Tod Jesu gefeiert? Und was hat es mit den sogenannten Ratschen auf sich.

09:00
Pressekonferenz der Bundesregierung

Wissenschaftminister Heinz Faßmann, sowie Günther Ogris und Christoph Hofinger von SORA informieren über die Ergebnisse der Corona - Prävalenz Studie.

09:35
Panorama
09:55
ORF III Spezial zu Ostern
10:40
Notre Dame - Wunderwerke der Gotik

Die sich dem Himmel entgegenstreckenden Bauwerke der Gotik bergen immer noch Rätsel der Architektur: Ein Baustil, der mit ganz neuen statischen Ideen den Himmel und die Helligkeit in einst düstere Kirchenschiffe brachte und der lichtdurchflutete steinerne Hallen mit riesigen Fenstern aus bunt leuchtendem Glas schuf. Wissenschaftler untersuchen mit Spitzentechnologien das Herz von Notre Dame sowie der Kathedralen in Beauvais und Amiens, die echte Herausforderungen an die Gesetze der Schwerkraft stellen. Kommen die Archäologen den Geheimnissen der Baudenkmäler aus dem Mittelalter auf die Spur.

11:30
Pressekonferenz der Bundesregierung

Gesundheitsminister Rudolf Anschober und Herwig Ostermann (Geschäftsführer der Gesundheit Österreich GmbH) informieren über die Kapazitäten in Österreichs Spitälern.

12:20
Im Pielachtal

AUT

Ostern beginnt im Pielachtal am Palmsonntag, wenn ein lebender Esel die Palmprozession in Kirchberg an der Pielach begleitet, die an Jesu' Einzug in Jerusalem einnern soll. Die Karwoche hat ihre eigenen Traditionen, die von Generation zu Generation weitergegeben werden. Eine davon ist das Gründonnerstags- oder Karfreitagsei. Die an diesem Tag gelegten Eier sollen eine besondere Zauberkraft haben: Sie schützen vor Blitzen und Unwetter und können noch nach einem Jahr verkocht werden. Mit ihnen wird in einigen Pielachtaler Familien dann ein solcher, spezieller Osterstriezel gebacken. In der Karwoche gibt es viele Vorbereitungen für das große Osterfest. In Frankenfels sticken einige Frauen noch Weihtücher für den Osterkorb, mit dem Kreuzstich und alten Symbolen. Andere stellen Schokoladepralinen her und ritzen kunstvoll Eier, damit Ostereierschmuckstücke für den Osterstrauch entstehen. Auch die Kinder sind beschäftigt: Ab dem Gründonnerstag heisst es Ratschen gehen, um so die Kirchenglocken zu ersetzen, die - so sagt man - nach Rom geflogen sind. Ein Ostermenü mit den ersten Frühlingskräutern stellt das Gasthaus Kemetner in Kirchberg zusammen. Eine besondere Spezialität dieser Zeit ist der erste Schafkäse, der seinen feinen Geschmack von der Frühlingsmilch der Schafe auf den saftigen Pielachtaler Wiesen hat.

12:45
Biblische Verschwörungen - Tod am Kreuz

Journalist und Regisseur Simcha Jacobovici geht den Geheimnissen um die Kreuzigung Jesu auf den Grund.

13:30
Bibelrätsel: Der Zorn Gottes

Erzählt von Maximilian Schell. Das Bibelrätsel bringt Sie auf die Fährte einer spannenden Spurensuche. Halb Dokumentation, halb Historienfilm führt er den Zuschauer hinein in die faszinierende Welt hinter den berühmtesten Erzählungen des Christentums. Noch ungelöste Rätsel der Bibel werden erforscht und entschlüsselt. Seit die Bibel gelesen wird, diskutieren Forscher und Laien über Dichtung und Wahrheitsgehalt der in ihr erzählten Geschichten. Ist die Bibel ein Tatsachenbericht oder ein Produkt schöpferischer Phantasie? Wer hat die Berichte verfasst? Gibt es biblische Ereignisse, die sich tatsächlich belegen lassen? Und wenn das so ist, haben diese Ereignisse Auswirkungen auf die Gegenwart? All das sind Fragen, die bis heute kontrovers diskutiert werden. Gemeinsam mit einem Team renommierter Wissenschaftler macht sich Bestsellerautor Hans-Christian Huf auf die Suche nach Wirklichkeit und Wahrheit berühmter Bibelerzählungen.

14:15
ORF III Spezial zu Ostern
15:20
Geheimnisse der Geschichte: Die Schätze des Königs Salomon

Seit vielen Jahren sind Abenteurer und Archäologen unermüdlich auf der Suche nach den Schätzen des Königs Salomon. Jamie reist nach Jerusalem, um sich mit zwei Archäologen zu unterhalten, die sich im Zuge ihrer Arbeit intensiv mit dem Schatz und seinem möglichen Versteck auseinandergesetzt haben. Die drei begeben sich in ein unterirdisches Labyrinth, betreten alte römische Straßen und kommen dem Tempel mit jedem Schritt näher.

16:10
Geheimnisse der Geschichte: Die Felsenstadt Petra

Moderator Jamie Theakston ergründet die Mysterien der geheimnisvollen Felsenstadt Petra in Jordanien.: Jamie reist nach Jordanien, um die antike Stadt Petra zu erkunden. Weniger als 20% des Geländes wurde bisher von Archäologen freigelegt. Es könnten also noch Schätze in den verborgenen Grabmälern unter der Stadt liegen.

16:50
Geheimnisse der Geschichte: Die Blutlinie Jesu

Die Dokumentation geht verschiedenen Fragen auf den Grund: Haben Jesus und Maria Magdalena geheiratet und Kinder gezeugt? Gelang ihnen die Flucht nach Frankreich, wo ihre Nachkommen hohe soziale und berufliche Positionen belegten und in den französischen Adel einheirateten.

17:40
Das Rätsel um Johannes den Täufer

In den Ruinen einer alten Abtei auf der bulgarischen Insel Sweti Iwan im Schwarzen Meer stoßen Forscher auf ein Reliquiengefäß. Von Anfang an ist klar: Die enthaltenen Fragmente müssen einst als Gebeine eines Heiligen verehrt worden sein. Archäologen sind davon überzeugt, dass sie die sterblichen Überreste von Johannes dem Täufer vor sich haben, der vor über 2000 Jahren Jesus Christus im Jordan taufte. Aber wird ihre Hypothese einer genauen Überprüfung standhalten.

18:30
Geheimnisse der Karwoche

AUT

Die Vorbereitung auf die Auferstehung und das beginnende Leben in der Natur sind wohl die zentralen Botschaften der Osterzeit. Wird Palmsonntag noch mit einem Umzug und den verschiedensten Palmbuschen begangen, sollte die restliche Karwoche zurückhaltend gefeiert werden. Im Zentrum der Traditionen stehen hier Fastenspeisen in den verschiedensten Formen: Griesknödel, Wildkräuterspinat oder eine Kärntner Fastensuppe mit viel Zimt. Ein wesentlicher Bestandteil im Brauchtum sind die Kulte rund um das Ei. So lüftet die Dokumentation das Geheimnis des Gründonnerstagseis und zeigt eine Vielzahl von Eigeheimnissen - die man nur in der Karwoche findet. Ob Kresse oder Bärlauch - aus den verschiedensten Wiesenkräutern lässt sich der Spinat für den Gründonnerstag herstellen. Wichtig ist die Farbe: so richtig grün soll der Spinat der Karwoche sein - wie die Felder, die auch bald grün sprießen sollen.

18:55
Warum ist der Karfreitag für die Evangelische Kirche so wichtig? Wie kann man den Karfreitagsgottesdienst in der momentanen Situation trotzdem in Gemeinschaft feiern? Und was bedeutet es eigentlich, dass Jesus für uns gestorben ist? Auf diese Fragen geht der evangelische Bischof Michael Chalpuka in einer Spezialausgabe von Miteinander Füreinander ein. Er zeigt, dass zum Leben auch Zerbrechlichkeit gehört, erklärt welche Tradition die Andacht in den eigenen vier Wänden hat und liest Gebete von Schülerinnen und Schülern aus Schladming vor.
19:10
Mit Toni Faber durch den Stephansdom (5/5)

Viele Menschen, die in den Stephansdom kommen, wollen ihren Gebeten durch das Anzünden einer Kerze Ausdruck verleihen. So flackert im Eingangsbereich immer eine Reihe von Lichtern. Dompfarrer Toni Faber erklärt am Ende der Karwoche, was es mit dieser Tradition und mit der Bedeutung des Feuers in der Kirche auf sich hat.

19:15
Karfreitags-Gottesdienst aus dem Wiener Stephansdom

ORF III überträgt am Karfreitag einen Gottesdienst aus dem Wiener Stephansdom mit Kardinal Christoph Schönborn und den Mitgliedern der Wiener Dommusik. Der Gottesdienst gedenkt den Leiden und Tod Jesu am Karfreitag: Gott kennt nach christlicher Überzeugung die tiefsten Tiefen menschlicher Lebenserfahrung. Die Liturgien - natürlich in Beachtung der Corona-Regeln der österreichischen Bundesregierung - im großen leeren Dom sollen in schwierigen Zeiten Hoffnung und Ermutigung ausstrahlen.

20:15
Spartacus

USA

ORF III zeigt den mit 4 Oscars ausgezeichneten Monumentalfilm um den Sklavenaufstand des Spartacus im ersten Jahrhundert v. Chr. Sir Peter Ustinov wurde für seine Rolle des Lentulus mit dem Oscar für die beste Nebenrolle ausgezeichnet. In der Rolle des Spartacus: Kirk Douglas.

23:15
R: Pascal Cuissot... Wo Löwen Aufzug fahren: Das Kolosseum in Rom

FRA

Im ersten Jahrhundert nach Christus wurde mitten in Rom das größte Amphitheater aller Zeiten errichtet. Das Kolosseum verkörpert das Römische Reich wie kaum ein anderes Bauwerk. Die künstlerischen und technischen Spitzenleistungen machten den Besuch des Bauwerks und der dort abgehaltenen Veranstaltungen zu atemberaubenden Erlebnissen. Im ersten Jahrhundert nach Christus wurde mitten in Rom das größte Amphitheater aller Zeiten errichtet. Kaiser Vespasian, der mit dem Kolosseum seine neu begründete Dynastie legitimieren und das Volk Roms mit Brot und Spielen für sich gewinnen wollte, stellte dafür unbegrenzte Mittel zur Verfügung. Für die Demonstration der kaiserlichen Autorität bot das Bauwerk eine fantastische Kulisse: Zahlreiche Statuen, Säulen und Fresken an der Außenfassade und im Innenraum rühmten das Römische Reich als Nachfolger des antiken Griechenlands und als unbezwingbare Großmacht. Im Dokumentarfilm vermitteln Archäologen und Historiker die Bedeutung des Kolosseums als PR-Maschine des römischen Kaisers.

00:45
Geheimnisse der Geschichte: Die Blutlinie Jesu

Die Dokumentation geht verschiedenen Fragen auf den Grund: Haben Jesus und Maria Magdalena geheiratet und Kinder gezeugt? Gelang ihnen die Flucht nach Frankreich, wo ihre Nachkommen hohe soziale und berufliche Positionen belegten und in den französischen Adel einheirateten.

01:35
Fernsehen wie damals
02:20
Fernsehen wie damals
02:45
Die Wahrheit hinter den Jesus-Reliquien

Jesus-Reliquien auf dem Prüfstand: Womit kam Christus auf dem Kreuzweg und bei seiner Hinrichtung wirklich in Kontakt und welche Echtheit können die dazu aufgetauchten Stücke beanspruchen? Florent Quet und Stanislas Kraland nehmen in ihrem Film den Reliquienkult unter die Lupe und klopfen ihn auf seine Plausibilität ab. Darunter auch das berühmte Turiner Grabtuch, das entweder ein einzigartiges Fenster in die christliche Frühgeschichte oder eine geniale Fälschung ist. Eine faszinierende Investigationstour zwischen Geschichte, Archäologie und Mystik.

03:40
Geheimnisse der Geschichte: Die Blutlinie Jesu

Die Dokumentation geht verschiedenen Fragen auf den Grund: Haben Jesus und Maria Magdalena geheiratet und Kinder gezeugt? Gelang ihnen die Flucht nach Frankreich, wo ihre Nachkommen hohe soziale und berufliche Positionen belegten und in den französischen Adel einheirateten.

04:30
Biblische Verschwörungen - Tod am Kreuz

Journalist und Regisseur Simcha Jacobovici geht den Geheimnissen um die Kreuzigung Jesu auf den Grund.

05:15
Fernsehen wie damals
06:10
R: Helmut Zenker... Tohuwabohu - Folge 36

AUT

TV-Chaotikum von Helmut Zenker Co-Produktion ORF/BR.

06:35
Peter Fässlacher berichtet aus der Kulturwelt in Zeiten der Corona-Pandemie und gibt einen Ausblick auf das Programm in ORF III am Osterwochenende.
07:00
WETTER/INFO
09:00
Ostern

Auf den Osterhasen warten, Eier pecken, Nester und Süßigkeiten finden - was hat all das mit der Auferstehung von Jesus zu tun, die am Ostersonntag gefeiert wird? Woher kommen Traditionen wie das Eierfärben und das Osterfeuer - und warum wird bei der Feier am Abend die Kirche verdunkelt? In Stift Altenburg im Waldviertel finden wir Antworten - hier wird die Osternacht mit besonders mystischem Zauber zelebriert.

09:20
Geheimnisse der Geschichte: Die Blutlinie Jesu

Die Dokumentation geht verschiedenen Fragen auf den Grund: Haben Jesus und Maria Magdalena geheiratet und Kinder gezeugt? Gelang ihnen die Flucht nach Frankreich, wo ihre Nachkommen hohe soziale und berufliche Positionen belegten und in den französischen Adel einheirateten.

10:10
R: Blandine Josselin... Die Jagd nach den Petrus-Reliquien

Wichtiger noch als mögliche Jesus-Reliquien sind für die katholische Kirche die Petrus-Reliquien. Denn auf den Gebeinen des Märtyrers Petrus wurde der Petersdom errichtet, und aus der Nachfolge dieses Apostels begründet die Papstkirche bis heute ihren Alleinstellungsrang. „Petrus, auf deinen Felsen will ich meine Kirche bauen” – dieser Satz legitimierte die ganze Machtentfaltung der katholischen Kirche seit zwei Jahrtausenden. Aber ist, so die brisante Frage, Petrus tatsächlich unter der Peterskirche begraben? Was lässt sich hier mit Sicherheit sagen? In Wahrheit gibt es keinen Beweis dafür, dass Petrus auch nur einen Tag in Rom verbracht hat. Und die Leichen der Märtyrer wurden oft nicht bestattet, sondern in den Tiber geworfen. Eine Suche nach Indizien mit gewaltiger historischer Tragweite. R: Blandine Josselin.

11:05
Die Wahrheit hinter den Jesus-Reliquien

Jesus-Reliquien auf dem Prüfstand: Womit kam Christus auf dem Kreuzweg und bei seiner Hinrichtung wirklich in Kontakt und welche Echtheit können die dazu aufgetauchten Stücke beanspruchen? Florent Quet und Stanislas Kraland nehmen in ihrem Film den Reliquienkult unter die Lupe und klopfen ihn auf seine Plausibilität ab. Darunter auch das berühmte Turiner Grabtuch, das entweder ein einzigartiges Fenster in die christliche Frühgeschichte oder eine geniale Fälschung ist. Eine faszinierende Investigationstour zwischen Geschichte, Archäologie und Mystik.

12:00
Biblische Verschwörungen - Die Nägel der Kreuzigung

Journalist und Regisseur Simcha Jacobovici geht den Geheimnissen um die Kreuzigung Jesu auf den Grund.

12:50
I: Conny Froboess, Waltraut Haas, Rudolf Prack, Gunther Philipp, Hans Moser, Augusto Carniel, Hans Lang; S: Janne Furch; R: Werner Jacobs... Mariandl

AUT

Hofrat Geiger entdeckt durch Zufall, dass die Musikstudentin Mariandl seine uneheliche Tochter ist. In Dürnstein sucht er die Mutter Marianne zu einer Aussprache auf. Die Gastwirtin hat vorerst jedoch mit ganz anderen Problemen zu kämpfen.

14:20
Die zehn Gebote

USA

ORF III zeigt einen der bedeutendsten Monumentalfilme von Regiemeister Cecil B. DeMille aus dem Jahr 1957. In der Rolle des Moses: Charlton Heston.

17:55
R: Pascal Cuissot... Wo Löwen Aufzug fahren: Das Kolosseum in Rom

FRA

Im ersten Jahrhundert nach Christus wurde mitten in Rom das größte Amphitheater aller Zeiten errichtet. Das Kolosseum verkörpert das Römische Reich wie kaum ein anderes Bauwerk. Die künstlerischen und technischen Spitzenleistungen machten den Besuch des Bauwerks und der dort abgehaltenen Veranstaltungen zu atemberaubenden Erlebnissen. Im ersten Jahrhundert nach Christus wurde mitten in Rom das größte Amphitheater aller Zeiten errichtet. Kaiser Vespasian, der mit dem Kolosseum seine neu begründete Dynastie legitimieren und das Volk Roms mit Brot und Spielen für sich gewinnen wollte, stellte dafür unbegrenzte Mittel zur Verfügung. Für die Demonstration der kaiserlichen Autorität bot das Bauwerk eine fantastische Kulisse: Zahlreiche Statuen, Säulen und Fresken an der Außenfassade und im Innenraum rühmten das Römische Reich als Nachfolger des antiken Griechenlands und als unbezwingbare Großmacht. Im Dokumentarfilm vermitteln Archäologen und Historiker die Bedeutung des Kolosseums als PR-Maschine des römischen Kaisers.

19:25
Bibelrätsel: Mythos Moses

Erzählt von Maximilian Schell. Das Bibelrätsel bringt Sie auf die Fährte einer spannenden Spurensuche. Halb Dokumentation, halb Historienfilm führt er den Zuschauer hinein in die faszinierende Welt hinter den berühmtesten Erzählungen des Christentums. Noch ungelöste Rätsel der Bibel werden erforscht und entschlüsselt. Seit die Bibel gelesen wird, diskutieren Forscher und Laien über Dichtung und Wahrheitsgehalt der in ihr erzählten Geschichten. Ist die Bibel ein Tatsachenbericht oder ein Produkt schöpferischer Phantasie? Wer hat die Berichte verfasst? Gibt es biblische Ereignisse, die sich tatsächlich belegen lassen? Und wenn das so ist, haben diese Ereignisse Auswirkungen auf die Gegenwart? All das sind Fragen, die bis heute kontrovers diskutiert werden. Gemeinsam mit einem Team renommierter Wissenschaftler macht sich Bestsellerautor Hans-Christian Huf auf die Suche nach Wirklichkeit und Wahrheit berühmter Bibelerzählungen.

20:15
Gottesdienst der Osternacht aus dem Wiener Stephansdom

Ostern ist das älteste und höchste Fest im Kirchenjahr. In der Osternacht zwischen Karsamstag und Ostersonntag feiern Christen die Auferstehung Jesu Christi. ORF III überträgt die Messe aus dem Stephansdom live. Danach der Dokumentarfilm „Papst Franziskus - Ein Mann seines Wortes“.

22:05
Papst Franziskus - Ein Mann seines Wortes

GBR

Ostern ist das älteste und höchste Fest im Kirchenjahr. In der Osternacht zwischen Karsamstag und Ostersonntag feiern Christen die Auferstehung Jesu Christi. ORF III überträgt die Messe aus dem Stephansdom live. Danach der Dokumentarfilm „Papst Franziskus - Ein Mann seines Wortes“.

23:35
Günter Tolar und Christoph Prückner - Jüdisches zum Lachen

Kabarettisten und Komödianten wie Fritz Grünbaum, Karl Farkas, Hugo Wiener oder Peter Hammerschlag setzten die Tradition des jüdischen Unterhaltungstheaters bis in die Dreißigerjahre, und zum Teil auch wieder in der Nachkriegszeit, fort. Mit Jüdisches zum Lachen hat Günter Tolar Perlen dieser Ära in ein neues Programm gepackt. Aus dem Dialog eines späten Kaffeehaus-Stammgastes, der noch nicht nach Hause gehen möchte, und eines Kellners, der endlich Sperrstunde machen will, entwickelt sich eine klassische Doppelconference - die den Rahmen bildet für ein buntes Potpourri witziger Dialoge und skurriler Solonummern, von Gereimtem und Anekdotischem und manchmal auch Nachdenklichem.

00:35
R: Helmut Zenker... Tohuwabohu - Folge 36a

AUT

TV-Chaotikum von Helmut Zenker.

01:05
Fernsehen wie damals
01:50
Fernsehen wie damals
02:20
Notre Dame - Wunderwerke der Gotik

Die sich dem Himmel entgegenstreckenden Bauwerke der Gotik bergen immer noch Rätsel der Architektur: Ein Baustil, der mit ganz neuen statischen Ideen den Himmel und die Helligkeit in einst düstere Kirchenschiffe brachte und der lichtdurchflutete steinerne Hallen mit riesigen Fenstern aus bunt leuchtendem Glas schuf. Wissenschaftler untersuchen mit Spitzentechnologien das Herz von Notre Dame sowie der Kathedralen in Beauvais und Amiens, die echte Herausforderungen an die Gesetze der Schwerkraft stellen. Kommen die Archäologen den Geheimnissen der Baudenkmäler aus dem Mittelalter auf die Spur.

03:05
Geheimnisse der Karwoche

AUT

Die Vorbereitung auf die Auferstehung und das beginnende Leben in der Natur sind wohl die zentralen Botschaften der Osterzeit. Wird Palmsonntag noch mit einem Umzug und den verschiedensten Palmbuschen begangen, sollte die restliche Karwoche zurückhaltend gefeiert werden. Im Zentrum der Traditionen stehen hier Fastenspeisen in den verschiedensten Formen: Griesknödel, Wildkräuterspinat oder eine Kärntner Fastensuppe mit viel Zimt. Ein wesentlicher Bestandteil im Brauchtum sind die Kulte rund um das Ei. So lüftet die Dokumentation das Geheimnis des Gründonnerstagseis und zeigt eine Vielzahl von Eigeheimnissen - die man nur in der Karwoche findet. Ob Kresse oder Bärlauch - aus den verschiedensten Wiesenkräutern lässt sich der Spinat für den Gründonnerstag herstellen. Wichtig ist die Farbe: so richtig grün soll der Spinat der Karwoche sein - wie die Felder, die auch bald grün sprießen sollen.

03:30
Das Rätsel um Johannes den Täufer

In den Ruinen einer alten Abtei auf der bulgarischen Insel Sweti Iwan im Schwarzen Meer stoßen Forscher auf ein Reliquiengefäß. Von Anfang an ist klar: Die enthaltenen Fragmente müssen einst als Gebeine eines Heiligen verehrt worden sein. Archäologen sind davon überzeugt, dass sie die sterblichen Überreste von Johannes dem Täufer vor sich haben, der vor über 2000 Jahren Jesus Christus im Jordan taufte. Aber wird ihre Hypothese einer genauen Überprüfung standhalten.

04:20
R: Blandine Josselin... Die Jagd nach den Petrus-Reliquien

Wichtiger noch als mögliche Jesus-Reliquien sind für die katholische Kirche die Petrus-Reliquien. Denn auf den Gebeinen des Märtyrers Petrus wurde der Petersdom errichtet, und aus der Nachfolge dieses Apostels begründet die Papstkirche bis heute ihren Alleinstellungsrang. „Petrus, auf deinen Felsen will ich meine Kirche bauen” – dieser Satz legitimierte die ganze Machtentfaltung der katholischen Kirche seit zwei Jahrtausenden. Aber ist, so die brisante Frage, Petrus tatsächlich unter der Peterskirche begraben? Was lässt sich hier mit Sicherheit sagen? In Wahrheit gibt es keinen Beweis dafür, dass Petrus auch nur einen Tag in Rom verbracht hat. Und die Leichen der Märtyrer wurden oft nicht bestattet, sondern in den Tiber geworfen. Eine Suche nach Indizien mit gewaltiger historischer Tragweite. R: Blandine Josselin.

05:15
R: Helmut Zenker... Tohuwabohu - Folge 36

AUT

TV-Chaotikum von Helmut Zenker Co-Produktion ORF/BR.

05:40
Fernsehen wie damals
06:35
Peter Fässlacher berichtet aus der Kulturwelt in Zeiten der Corona-Pandemie und gibt einen Ausblick auf das Programm in ORF III am Osterwochenende.
07:00
WETTER/INFO
08:50
Ostern

Auf den Osterhasen warten, Eier pecken, Nester und Süßigkeiten finden - was hat all das mit der Auferstehung von Jesus zu tun, die am Ostersonntag gefeiert wird? Woher kommen Traditionen wie das Eierfärben und das Osterfeuer - und warum wird bei der Feier am Abend die Kirche verdunkelt? In Stift Altenburg im Waldviertel finden wir Antworten - hier wird die Osternacht mit besonders mystischem Zauber zelebriert.

09:00
ORF III Spezial
09:30
Geheimnisse der Karwoche

AUT

Die Vorbereitung auf die Auferstehung und das beginnende Leben in der Natur sind wohl die zentralen Botschaften der Osterzeit. Wird Palmsonntag noch mit einem Umzug und den verschiedensten Palmbuschen begangen, sollte die restliche Karwoche zurückhaltend gefeiert werden. Im Zentrum der Traditionen stehen hier Fastenspeisen in den verschiedensten Formen: Griesknödel, Wildkräuterspinat oder eine Kärntner Fastensuppe mit viel Zimt. Ein wesentlicher Bestandteil im Brauchtum sind die Kulte rund um das Ei. So lüftet die Dokumentation das Geheimnis des Gründonnerstagseis und zeigt eine Vielzahl von Eigeheimnissen - die man nur in der Karwoche findet. Ob Kresse oder Bärlauch - aus den verschiedensten Wiesenkräutern lässt sich der Spinat für den Gründonnerstag herstellen. Wichtig ist die Farbe: so richtig grün soll der Spinat der Karwoche sein - wie die Felder, die auch bald grün sprießen sollen.

10:00
ORF Legenden - Gunther Philipp

Starkomiker, Arzt, Rennfahrer und Rekordschwimmer: Gunther Philipp. Mit dem Namen Gunther Philipp verbindet sich für ein Millionenpublikum die Erinnerung an einen der unverwechselbaren Star-Komiker des deutsch-österreichischen Nachkriegsfilms. Geboren wird Gunther Placheta, so sein bürgerlicher Name, 1918 im heutigen Rumänien. Zur Schule geht er in Innsbruck und Wien. Der begnadete Schwimmer hält 14 Jahre lang den österreichischen Rekord im 100-m-Brust-schwimmen. Als 1938 die Nationalsozialisten in Österreich an die Macht kommen, studiert Gunther Philipp Medizin. Bereits im Sommer 1938 sucht er um Mitgliedschaft bei der NSDAP an - die Gründe dafür sind ungeklärt. Gunther Philipp ist während des Kriegs Student an der Reichshochschule für Musik später Max Reinhardt Seminar genannt. Wie sehr er sich schon damals vom Theater angezogen fühlt, belegt ein sehr persönlicher Feldpostbrief von einem der brutalsten Kriegsschauplätze in der Ukraine, wo er stationiert war. 1949 beendet er seine medizinische Laufbahn und widmet sich ausschließlich Film und Bühne. Er avanciert zum unverwechselbaren Star-Komiker des deutsch-österreichischen Nachkriegsfilms. Mit der Kabarett-Formation Die kleinen Vier mit Peter Wehle, Eva Leiter und Fred Kraus geht er erfolgreich auf Deutschland-Tournee. Im selben Jahr dreht Gunther Philipp auch seinen ersten Kinofilm Kleiner Schwindel am Wolfgangsee, dem bis Mitte der 1970er Jahre noch 150 folgen sollen. Darunter Kultklassiker wie Mariandl, Die Deutschmeister und die Abenteuer des Grafen Bobby unter der Regie namhafter Regisseure wie Franz Antel, Ernst Marischka und Rolf Olsen. Seine vielleicht größte Leidenschaft ist aber der Motorsport. Ende der 1950er Jahre gründet Philipp einen eigenen Rennstall und wird in den 1960er Jahren mehrmals österreichischer Staatsmeister. Nach dem Ende seiner aktiven Renn-Laufbahn bleibt er dem Motorsport als Journalist für den ORF und der Presse treu. Daneben spielt er erfolgreich Theater, schreibt Lustspiele, tritt in zahlreichen Fernsehshows auf und moderiert Fernsehsendungen und Magazine. Die Dokumentation von Regina Nassiri und Georg Schütz zeigt neue Seiten von Gunther Philipp jenseits des Klischees des Komikers.

10:50
I: Vivi Bach, Gunther Philipp, Udo Jürgens, Gus Backus, Hannelore Bollmann, Trude Herr, Bill Ramsey; S: Rolf Olsen; R: Rolf Olsen... Unsere tollen Tanten

AUT

Sechs arbeitslose Musiker lernen eine Handvoll junger Damen aus gutem Hause kennen, die ihre Sommerferien in einem Internat verbringen. Da Männern der Zutritt versagt ist, schmuggeln sie sich als Frauen verkleidet in das streng geführte Institut ein.

12:30
ORF III Spezial zu Ostern
14:00
ORF III Spezial zu Ostern
15:30
I: Peter Alexander, Ingeborg Schöner, Gunther Philipp, Oskar Sima, Bill Ramsey; S: Albert Anthony; R: Géza von Cziffra... Das süße Leben des Grafen Bobby

AUT

Als erfolglose Besitzer der Detektiv-Agentur 'Pfiff & Greif' stehen Graf Bobby und Baron Mucki vor dem Zusperren. Da erhalten sie plötzlich den Auftrag von Benevenuto Sokrates Sacre, einen geheimen Mädchenhändler zu finden. Ihre Ermittlungen beginnen sie auf einer Yacht, wo sich auch eine Mädchen-Tanzgruppe befindet. In Damenkleider gehüllt, versucht Bobby der Sache auf den Grund zu gehen.

17:05
I: Peter Alexander, Gunther Philipp, Olga Schoberova, Hanne Wieder, Elisabeth Markus, Kurt Nachmann; S: Robert Oxford; R: Paul Martin... Graf Bobby, der Schrecken des Wilden Westens

AUT

Graf Bobby fährt mit seinem Freund Baron Mucki in den Wilden Westen, um dort eine Erbschaft anzutreten. Jene Goldmine, die demnächst Bobby gehören sollte, weckt aber auch das Interesse eines korrupten Anwalts. Ein Koffer voll mit Trickutensilien verhilft Bobby und Mucki, ihren Ruf als Revolvermänner zu festigen. Die beiden Helden wider Willen versuchen, ihr Recht an der Mine durchzusetzen.

18:35
I: Karin Dor, Hans von Borsody, Peter Kraus, Trude Herr, Lolita, Paul Löwinger, Karl Farkas; S: Kurt Nachmann; R: Franz Antel... Im Schwarzen Rössl

AUT

Eva ist Nummern-Girl bei einer Revue-Truppe. Als sie erfährt, dass sie das Palast-Hotel in St. Wolfgang am Wolfgangsee geerbt hat, kündigt sie. Gemeinsam mit ihrer Freundin Maxie bricht sie auf, um den Nachlass anzutreten. Ihre Freude verfliegt aber rasch, als sie feststellen muss, dass das Palast-Hotel verfallen ist. Gustl, der mit seiner Band im Weißen Rössl auftritt, weiß glücklicherweise Rat.

20:15
Von den Osterfestspielen Salzburg: Cavalleria rusticana mit Jonas Kaufmann

AUT

Da Corona-bedingt die Salzburger Osterfestspiele heuer abgesagt werden mussten, zeigt ORF III die Inszenierung der Oper von Philipp Stölzl von den Osterfestspielen 2015. Danach mit „I Pagliacci“ eine weitere Produktion der Salzburger Osterfestpiele.

21:30
Von den Osterfestspielen Salzburg: I Pagliacci mit Jonas Kaufmann

Da Corona-bedingt die Salzburger Osterfestspiele heuer abgesagt werden mussten, zeigt ORF III die Inszenierung der Oper von Philipp Stölzl von den Osterfestspielen 2015. Danach mit „I Pagliacci“ eine weitere Produktion der Salzburger Osterfestpiele.

22:55
Osterkonzert im Vatikan

Wagner, Mozart, Verdi und Liszt brachte Christian Thielemann mit den Münchner Philharmonikern 2005 in den Audienzsaal im Vatikan. Mit dabei waren auch die Regensburger Domspatzen. Das Konzert war ein Geschenk an Papst Benedikt XVI. zu dessen Ernennung. Erlebnis Bühne zeigt die Höhepunkte des Konzerts am Ostersonntag! Dirigent Christian Thielemann Münchner Philharmoniker Regensburger Domspatzen Vatikan 2005.

23:50
Die Wahrheit hinter den Jesus-Reliquien

Jesus-Reliquien auf dem Prüfstand: Womit kam Christus auf dem Kreuzweg und bei seiner Hinrichtung wirklich in Kontakt und welche Echtheit können die dazu aufgetauchten Stücke beanspruchen? Florent Quet und Stanislas Kraland nehmen in ihrem Film den Reliquienkult unter die Lupe und klopfen ihn auf seine Plausibilität ab. Darunter auch das berühmte Turiner Grabtuch, das entweder ein einzigartiges Fenster in die christliche Frühgeschichte oder eine geniale Fälschung ist. Eine faszinierende Investigationstour zwischen Geschichte, Archäologie und Mystik.

00:45
Notre Dame - Wunderwerke der Gotik

Die sich dem Himmel entgegenstreckenden Bauwerke der Gotik bergen immer noch Rätsel der Architektur: Ein Baustil, der mit ganz neuen statischen Ideen den Himmel und die Helligkeit in einst düstere Kirchenschiffe brachte und der lichtdurchflutete steinerne Hallen mit riesigen Fenstern aus bunt leuchtendem Glas schuf. Wissenschaftler untersuchen mit Spitzentechnologien das Herz von Notre Dame sowie der Kathedralen in Beauvais und Amiens, die echte Herausforderungen an die Gesetze der Schwerkraft stellen. Kommen die Archäologen den Geheimnissen der Baudenkmäler aus dem Mittelalter auf die Spur.

01:30
R: Helmut Zenker... Tohuwabohu - Folge 36a

AUT

TV-Chaotikum von Helmut Zenker.

02:05
Fernsehen wie damals
02:30
Die Geburt des Christentums: Jesus nach Jesus (1/10)

Die Reihe DIE GEBURT DES CHRISTENTUMS erzählt von der Entstehung einer neuen Religion zwischen 30 und 150 n. Chr. In dieser neuen Reihe zeigen Prieur und Mordillat, wie der Tod Jesu, der von den Römern als König der Juden gekreuzigt wurde, zum Ausgangspunkt für die unwiderrufliche Trennung zwischen Juden und Christen geworden ist. Etwa im Jahre 30 n. Chr. wird Jesus in Jerusalem von den Römern gekreuzigt. Dreieinhalb Jahrhunderte später wird das Christentum zur offiziellen Religion des Römischen Reiches. Innerhalb welcher Zeit wurde Jesus zu Jesus Christus, dem Sohn Gottes, dem menschgewordenen Gott? War Jesus der Begründer der Kirche? War es nach Jesu Tod der oberste Jünger Petrus, der dessen Nachfolge als Oberhaupt der Gemeinschaft antrat.

03:20
Die Geburt des Christentums: Jakobus, der Herrenbruder (2/10)

Warum schien in den ersten Jahren Jakobus, der Bruder des Herrn genannt wurde, der wahre Nachfolger Jesu zu sein? Hatte Jesus Brüder? Aber warum verkünden einige der Evangelien die Jungfräulichkeit Marias, der Mutter Jesu? Warum hält seine Familie Jesus für verrückt? Befanden sich seine Mutter und seine Brüder in einem Konflikt mit den zwölf Jüngern.

04:10
Die Geburt des Christentums - Ein Reich, das nicht kommt (3/10)

Anstatt sich zu verstecken oder nach Galiläa zu fliehen, versammeln sich die Jünger Jesu in Jerusalem. Warum nehmen sie dieses Risiko auf sich? Was haben die Jünger zu seinen Lebzeiten von Jesus erwartet? Was erhoffen sie sich auch noch nach seinem Tod von ihm? Handelte es sich bei dem Reich, das Jesus ihnen angekündigt hatte, um ein gegenwärtiges oder um ein zukünftiges? War es das Reich Israel oder ein Himmelreich? Sollte der auferstandene Jesus wiederkommen? Und wann.

05:05
ORF Legenden - Gunther Philipp

Starkomiker, Arzt, Rennfahrer und Rekordschwimmer: Gunther Philipp. Mit dem Namen Gunther Philipp verbindet sich für ein Millionenpublikum die Erinnerung an einen der unverwechselbaren Star-Komiker des deutsch-österreichischen Nachkriegsfilms. Geboren wird Gunther Placheta, so sein bürgerlicher Name, 1918 im heutigen Rumänien. Zur Schule geht er in Innsbruck und Wien. Der begnadete Schwimmer hält 14 Jahre lang den österreichischen Rekord im 100-m-Brust-schwimmen. Als 1938 die Nationalsozialisten in Österreich an die Macht kommen, studiert Gunther Philipp Medizin. Bereits im Sommer 1938 sucht er um Mitgliedschaft bei der NSDAP an - die Gründe dafür sind ungeklärt. Gunther Philipp ist während des Kriegs Student an der Reichshochschule für Musik später Max Reinhardt Seminar genannt. Wie sehr er sich schon damals vom Theater angezogen fühlt, belegt ein sehr persönlicher Feldpostbrief von einem der brutalsten Kriegsschauplätze in der Ukraine, wo er stationiert war. 1949 beendet er seine medizinische Laufbahn und widmet sich ausschließlich Film und Bühne. Er avanciert zum unverwechselbaren Star-Komiker des deutsch-österreichischen Nachkriegsfilms. Mit der Kabarett-Formation Die kleinen Vier mit Peter Wehle, Eva Leiter und Fred Kraus geht er erfolgreich auf Deutschland-Tournee. Im selben Jahr dreht Gunther Philipp auch seinen ersten Kinofilm Kleiner Schwindel am Wolfgangsee, dem bis Mitte der 1970er Jahre noch 150 folgen sollen. Darunter Kultklassiker wie Mariandl, Die Deutschmeister und die Abenteuer des Grafen Bobby unter der Regie namhafter Regisseure wie Franz Antel, Ernst Marischka und Rolf Olsen. Seine vielleicht größte Leidenschaft ist aber der Motorsport. Ende der 1950er Jahre gründet Philipp einen eigenen Rennstall und wird in den 1960er Jahren mehrmals österreichischer Staatsmeister. Nach dem Ende seiner aktiven Renn-Laufbahn bleibt er dem Motorsport als Journalist für den ORF und der Presse treu. Daneben spielt er erfolgreich Theater, schreibt Lustspiele, tritt in zahlreichen Fernsehshows auf und moderiert Fernsehsendungen und Magazine. Die Dokumentation von Regina Nassiri und Georg Schütz zeigt neue Seiten von Gunther Philipp jenseits des Klischees des Komikers.