Slovenske TV

Podnaslovljene TV

Lokalne TV

EX YU TV

Angleške TV

Nemške TV

Italijanske TV

Ostale TV

ORF 3
06:05
R: Helmut Zenker... Tohuwabohu - Folge 31

AUT

TV-Chaotikum von Helmut Zenker Co-Produktion ORF/BR.

06:35
Ani Gülgün-Mayr präsentiert heute u. a. die 70. Berlinale, die Ausstellung „widerstand und wandel. über die 1970er-jahre in tirol“ im Architekturzentrum in Innsbruck und das neue Programm von Andreas Ferner „Chill amal, Fessor“.
07:00
WETTER/INFO
09:00
Heimat Fremde Heimat

UT

. Heimat Fremde Heimat

UT

Austro-Kurde in türkischer Haft – eine Familie kämpft gegen die Willkür eines Staates „Warum holt ihn niemand aus dem Gefängnis – er ist ja unschuldig!“, fragt sich Emiş Şahbaz. 7. Internationale Bürgermeister/innen Konferenz NOW Im Rahmen der Bürgermeister/innen Konferenz NOW tauschen sich Lokalpolitiker/innen, Fachleute und junge Menschen über Strategien für sozialen gesellschaftlichen Zusammenhalt aus. „Weitblicke“ mit Alfred Dorfer und Rupert Henning Voll Humor und Empathie den Menschen einen Spiegel vors Gesicht halten, ist die Maxime der Kabarettisten Alfred Dorfer und Rupert Henning.

09:30
Orientierung
10:00
Hoch an - Wen Tirols Schützen schützen

AUT

Sie sind mit 18.000 Mitgliedern und 235 Kompanien eine fixe Größe im Vereinsleben jeder Tiroler Gemeinde: Die Schützen. Doch wen oder was schützen eigentlich die Tiroler Schützen? Ein Erlebnis Österreich, gestaltet von Georg Laich, aus dem Landesstudio Tirol geht auf die Suche nach der Antwort. Sie lautet nicht bloß: Heimat und Tradition. Schützen schützen auch sozial schwächere Menschen, gefährdete Tierarten oder die Sauberkeit der Umwelt. Während der Reise in die oberitalienische Stadt Mantua, wo Andreas Hofer 1810 hingerichtet wurde, erzählen Schützen aus allen Landesteilen, was ihre Kompanien für die Gesellschaft von heute leisten. Das Engagement im Rahmen freiwilliger Einsätze reicht von Essen auf Rädern über Besuchsdienste bei älteren Menschen, Spendenaktionen im In- und Ausland bis hin zu Leistungen für die Tiroler Landschaftspflege.

10:30
Fasching in Vorarlberg

Fasching heißt in Vorarlberg auch die Fasnat und in dieser Fasnat verkehrt sich in Vorarlberg die Welt: normale Bürger werden Prinzen, Prinzessinnen, Grafen und Ritter auf Zeit, Bürgermeister werden abgesetzt, Männer und Frauen jeden Alters schlüpfen in Kostüm und Maske. Es werden eigene Republiken ausgerufen, ein Stadtoberhaupt wird zum Dieb. Die Welt steht auf dem Kopf, die Narren sind los, musikalisch begleitet von schrägen Guggamusiken. Den absoluten Schlusspunkt der Faschingssaison bildet das Funkenabbrennen am Funkensonntag. Doch die totalen Fasnatsnarren reisen dann noch in die Schweiz, da dauert das närrische Treiben etwas länger als in Vorarlberg. Die Dokumentation aus Vorarlberg gibt vielseitige Einblicke ins Faschingsgeschehen, die Faschingsbräuche, ihren Ursprung, ihre Geschichte. Moderiert wird die Dokumentation in der pittoresken Kulisse der mittelalterlichen Schattenburg von Daniela Marte und David Breznik.

11:20
Panorama
11:35
ORF III Spezial
12:20
ORF III Spezial
13:15
R: Helmut Gürtl... AUT

Am Faschingsdienstag erreicht das lustige Treiben in der steirischen Landeshauptstadt wieder seinen Höhepunkt: Originell dekorierte Wagen, bunte Masken, kreative Kostüme und viele, viele Närrinnen und Narren prägen beim Grazer Faschingsumzug der Kleinen Zeitung wieder das Straßenbild der Innenstadt. Regie führt Helmut Gürtl.

14:35
ORF III Spezial
15:20
ORF III Spezial
16:10
ORF III Spezial
16:55
ZIB 100
17:00
ORF III Spezial
17:40
ORF III Spezial
18:30
ORF III Spezial
19:18
Österreich Heute
19:30
Österreich Heute - Das Magazin Spezial
19:45
Kultur Heute
20:15
Coronavirus in Österreich: Was nun

Aus aktuellem Anlass ändert ORF III heute sein Programm und informiert über die aktuellen Entwicklungen in Sachen SARS-CoV-2.

21:20
Lachen mit Maschek - Jeder Schmäh a Watschn

Am Faschingsdienstag hat der Schmäh das Wort im ORF III Hauptabendprogramm.

22:10
Lukas Resetarits: Schmäh (1/2)

AUT

Am Faschingsdienstag hat der Schmäh das Wort im ORF III Hauptabendprogramm.

23:10
Lukas Resetarits: Schmäh (2/2)

AUT

Am Faschingsdienstag hat der Schmäh das Wort im ORF III Hauptabendprogramm.

00:10
Lachen mit Maschek - Jeder Schmäh a Watschn

Am Faschingsdienstag hat der Schmäh das Wort im ORF III Hauptabendprogramm.

01:00
Klaus Eckel: Zuerst die gute Nachricht

AUT

In „Fasching mit Nia“ erinnert sich Michael Niavarani an sein humoristisches Schaffen, Klaus Eckel hat „Zuerst die gute Nachricht“ und in der Bundesheer-Groteske „Atompilz von link“ lassen sich 1985 Alfred Dorfer, Andrea Händler, Roland Düringer und Reinhard Nowak über die ur-österreichische Institution Bundesheer aus.

02:05
Lukas Resetarits: Schmäh (1/2)

AUT

Am Faschingsdienstag hat der Schmäh das Wort im ORF III Hauptabendprogramm.

03:05
Lukas Resetarits: Schmäh (2/2)

AUT

Am Faschingsdienstag hat der Schmäh das Wort im ORF III Hauptabendprogramm.

04:00
Lachen mit Maschek - Jeder Schmäh a Watschn

Am Faschingsdienstag hat der Schmäh das Wort im ORF III Hauptabendprogramm.

04:50
Fernsehen wie damals
05:35
Lachen mit Maschek - Jeder Schmäh a Watschn

Am Faschingsdienstag hat der Schmäh das Wort im ORF III Hauptabendprogramm.

06:35
Kultur Heute
07:00
WETTER/INFO
08:55
Aschermittwoch

Was hat Asche mit dem Aschermittwoch zu tun und muss tatsächlich etwas verbrannt werden? 40 Tage in der Wüste beten und fasten war einmal - Wie sieht das Fasten heute aus? Folgt auf Fasching das Fasten? Warum der Aschermittwoch an die Vergänglichkeit erinnern soll, erfahren wir von den Augustiner Chorherren des Stiftes Klosterneuburg.

09:10
Fasching mit Nia

AUT

In „Fasching mit Nia“ erinnert sich Michael Niavarani an sein humoristisches Schaffen, Klaus Eckel hat „Zuerst die gute Nachricht“ und in der Bundesheer-Groteske „Atompilz von link“ lassen sich 1985 Alfred Dorfer, Andrea Händler, Roland Düringer und Reinhard Nowak über die ur-österreichische Institution Bundesheer aus.

09:55
Lachen mit Maschek - Jeder Schmäh a Watschn

Am Faschingsdienstag hat der Schmäh das Wort im ORF III Hauptabendprogramm.

10:40
ORF III Spezial
11:25
Panorama
11:45
ORF III AKTUELL
12:25
ORF III Spezial
13:10
ORF III Spezial
13:55
ORF III Spezial
14:40
Tierparadiese der Erde

Der Flug um den Erdball beginnt mit einem Besuch bei den Eisbären im Wapusk Nationalpark im Norden Kanadas. Auf einfühlsame Bilder von frisch geborenen Eisbären folgen Aufnahmen von den faszinierenden, türkisfarbenen Wasserkaskaden im weltberühmten kroatischen Nationalpark Plitvicer Seen. In Äthiopien gewähren die Blutbrust Paviane auf den Hochebenen des Simien Nationalparks einen Einblick in ihr Rudelleben. Von dort aus geht es weit in den Süden der Erde ans Great Barrier Reef in Australien. Die über 1.500 Fischarten, 350 Stein- und 80 Weichkorallenarten sind von einer akuten Korallenbleiche gefährdet. So wie im Film, wird man es eventuell bald nicht mehr sehen können. Vom gigantischen unterseeischen und bunten Bergmassiv entführt der Film den Zuschauer in das Reich der steinernen Riesen - in die Alpen. Die Faszination der Bergskulpturen setzt sich am Li Fluss in China fort. Die Stars hier sind allerdings die von Fischern für die Menschen abgerichteten Kormorane. Vor den Küsten Südafrikas sieht Fischen anders aus, wenn Millionen von Sardinen den Raubfischen wie Delfinen oder Haien und den Kap Tölpeln zum Opfer fallen.

15:30
Das Jahr des Igels

AUT

In dieser Universum-Dokumentation wird eines der populärsten und bekanntesten Tiere unserer Landschaft durch den Ablauf eines Jahres begleitet. Jeder kennt den Igel, man weiß aber relativ wenig über ihn: Der Igel zählt zu den ältesten Säugetierformen auf unserem Planeten und nach neuen Erkenntnissen wird es ihn noch sehr lange geben, da auch die massive Zerstörung seines natürlichen Lebensraums seine Populationen bisher nicht ernsthaft gefährden konnte. Eine Dokumentation von Kurt Mündl.

16:20
Der Seeadler

Die Dokumentation folgt dem Seeadler in seine verschiedenen Lebensräume und zeigt spektakuläre Bilder von den norwegischen Lofoten-Inseln oder folgt dem Seeadler zu den finnischen Sümpfen, wo die Tiere gemeinsam mit den Wölfen und Bären leben. Dank engagierter Naturschützer, Förster und Jäger sind unsere Wälder heute mehr denn je ein Brutplatz für Seeadler.

17:05
ZIB 100
17:10
Expeditionen
18:00
Die Rotmilane der Rhön

Der Rotmilan ist einer unserer schönsten und größten Greifvögel. Auch für Laien ust der rostrote Segler mit dem gegabelten Schwanz gut am Himmel zu erkennen. Eine der größten Rotmilan-Populationen Europas lebt in der Rhön. Der Film zeigt faszinierende Aufnahmen der Tiere, von der Brut bis zum Vogelzug und macht auf die Gefahren aufmerksam, dei diese Vogelart bedrohen. D 2017.

18:35
Der Flug der Eule

AUT

Die Geschichte eines jungen Schleiereulenweibchens, das durch widrige Umstände seinen Lebensraum verliert und sich mühsam wieder einen neuen Platz sucht, bildet die Rahmenhandlung des Films. Auf der Suche nach einer Bleibe trifft es über ein Jahr hinweg auf weitere europäische Eulenarten, die jeweils eine eigene Geschichte erzählen. Am Ende steht der Schleiereulennachwuchs als Hoffnungsträger für alle Eulenarten, deren Existenz von uns Menschen abhängt. In diesem Film sollen sowohl die biologischen Hintergründe der Eulenarten wie auch ein breiter Überblick über deren Lebensräume und Gepflogenheiten gegeben werden. Ein Film von István Nádaskay.

19:18
Österreich Heute
19:30
Österreich Heute - Das Magazin
19:45
Kultur Heute
20:15
Leben im Ennstal

AUT

Schladming, Dachstein, Totes Gebirge – kaum eine Region hat so viele alpine Kultorte wie das Ennstal. Alfred Ninaus portraitiert für die ORF III Neuproduktion dieses Tal und seine bergbäuerliche Bevölkerung.

21:05
Galtür - Wo Einstein in die Berge ging

Im Tiroler Paznauntal liegt am Fuße der Silvretta auf 1.600 m Seehöhe der kleine Fremdenverkehrsort Galtür. Weltbekannt wurde er durch einen Schriftsteller: Ernest Hemingway, der vor rund 90 Jahren nach einer Skitour über die Silvretta Galtür besuchte und darüber die Kurzgeschichte Ein Gebirgsidyll schrieb. Bergsteiger und Skiläufer hatten den Ort aber bereits vor weit über 100 Jahren geschätzt. Seine Bergführer begleiteten schon damals ihre Kunden auf viele Gipfel Europas; einer von ihnen schafft es sogar in den Kaukasus. Trotzdem erlangten das Paznauntal und Galtür in der breiten Öffentlichkeit nie den Ruf eines Zillertals oder von Skiorten wie Kitzbühel. Die Galtürer prunkten in ihrer eher zurückhaltenden Art auch nie mit ihren berühmten Gästen. Allen voran Albert Einstein, der - in jüngeren Jahren dank seiner Kontakte mit Wiener Wissenschaftern, wie etwa Erwin Schrödinger oder Felix Ehrenhaft - öfters Österreich besucht hatte. 1912 war er von Galtür aus ins Gebirge zur Jamtalhütte aufgestiegen, trug sich dort auch ins Hüttenbuch ein. Auch Sir Karl Popper, der weltbekannte Wiener Philosoph, korrespondierte von Galtür aus mit Einstein. Nach der Lawinenkatastrophe 1999 hatte Land der Berge- Regisseur Lutz Maurer mit dem Innsbrucker Bischof Reinhold Stecher, einem begeisterten Bergsteiger, als Moderator in Galtür eine Dokumentation gedreht. Sie schilderte die Bemühungen der Menschen, die seelischen Wunden dieses Schicksalsschlages zu überwinden. Schon damals schlug Stecher vor, Jahre später einmal die andere Seite des Ortes, die Schönheit der Berge, vor allem ihre winterliche Pracht zu zeigen. Stecher erlebte seine Anregung nicht mehr; er starb 2013. Statt ihm führt diesmal ein anderer großer österreichischer Alpinist, der während seiner Berg-und Skiführerausbildung viele Monate vor Ort verbracht hatte, durch die Sendung: Peter Habeler.

21:55
MERYNS sprechzimmer Spezial
22:45
Hungern & Heilen: Jünger durch Fasten

UT

treffpunkt medizin befasst sich in einer Dokumentation mit der Wirkung des Fastens, Siegfried Meryn hat dazu Expertinnen und Experten zum Gespräch eingeladen.

23:35
Das Wunder Fasten: Entgiften, Heilen UND Verjüngen

treffpunkt medizin befasst sich in einer Dokumentation mit der Wirkung des Fastens, Siegfried Meryn hat dazu Expertinnen und Experten zum Gespräch eingeladen.

00:25
Lachen mit Maschek - Jeder Schmäh a Watschn

Am Faschingsdienstag hat der Schmäh das Wort im ORF III Hauptabendprogramm.

01:15
Klaus Eckel: Zuerst die gute Nachricht

AUT

In „Fasching mit Nia“ erinnert sich Michael Niavarani an sein humoristisches Schaffen, Klaus Eckel hat „Zuerst die gute Nachricht“ und in der Bundesheer-Groteske „Atompilz von link“ lassen sich 1985 Alfred Dorfer, Andrea Händler, Roland Düringer und Reinhard Nowak über die ur-österreichische Institution Bundesheer aus.

02:25
Hungern & Heilen: Jünger durch Fasten

UT

treffpunkt medizin befasst sich in einer Dokumentation mit der Wirkung des Fastens, Siegfried Meryn hat dazu Expertinnen und Experten zum Gespräch eingeladen.

03:10
Das Wunder Fasten: Entgiften, Heilen UND Verjüngen

treffpunkt medizin befasst sich in einer Dokumentation mit der Wirkung des Fastens, Siegfried Meryn hat dazu Expertinnen und Experten zum Gespräch eingeladen.

04:00
Galtür - Wo Einstein in die Berge ging

Im Tiroler Paznauntal liegt am Fuße der Silvretta auf 1.600 m Seehöhe der kleine Fremdenverkehrsort Galtür. Weltbekannt wurde er durch einen Schriftsteller: Ernest Hemingway, der vor rund 90 Jahren nach einer Skitour über die Silvretta Galtür besuchte und darüber die Kurzgeschichte Ein Gebirgsidyll schrieb. Bergsteiger und Skiläufer hatten den Ort aber bereits vor weit über 100 Jahren geschätzt. Seine Bergführer begleiteten schon damals ihre Kunden auf viele Gipfel Europas; einer von ihnen schafft es sogar in den Kaukasus. Trotzdem erlangten das Paznauntal und Galtür in der breiten Öffentlichkeit nie den Ruf eines Zillertals oder von Skiorten wie Kitzbühel. Die Galtürer prunkten in ihrer eher zurückhaltenden Art auch nie mit ihren berühmten Gästen. Allen voran Albert Einstein, der - in jüngeren Jahren dank seiner Kontakte mit Wiener Wissenschaftern, wie etwa Erwin Schrödinger oder Felix Ehrenhaft - öfters Österreich besucht hatte. 1912 war er von Galtür aus ins Gebirge zur Jamtalhütte aufgestiegen, trug sich dort auch ins Hüttenbuch ein. Auch Sir Karl Popper, der weltbekannte Wiener Philosoph, korrespondierte von Galtür aus mit Einstein. Nach der Lawinenkatastrophe 1999 hatte Land der Berge- Regisseur Lutz Maurer mit dem Innsbrucker Bischof Reinhold Stecher, einem begeisterten Bergsteiger, als Moderator in Galtür eine Dokumentation gedreht. Sie schilderte die Bemühungen der Menschen, die seelischen Wunden dieses Schicksalsschlages zu überwinden. Schon damals schlug Stecher vor, Jahre später einmal die andere Seite des Ortes, die Schönheit der Berge, vor allem ihre winterliche Pracht zu zeigen. Stecher erlebte seine Anregung nicht mehr; er starb 2013. Statt ihm führt diesmal ein anderer großer österreichischer Alpinist, der während seiner Berg-und Skiführerausbildung viele Monate vor Ort verbracht hatte, durch die Sendung: Peter Habeler.

04:45
Hungern & Heilen: Jünger durch Fasten

UT

Kein Alkohol, kein Fleisch, keine Genussmittel? Durch das Fasten lassen sich gewisse Krankheiten lindern, davon sind auch manche Mediziner überzeugt. Aber um es generell zur Vorbeugung zu empfehlen, ist die Datenlage noch zu dünn. Dennoch gibt es bereits Fasten-Trends wie das Intervall-Fasten als Anti-Aging Trend, das viele Gesundheitsbewusste in ihren Alltag integrieren. treffpunkt medizin hat sich in Medizin & Forschung zum Thema umgehört und untersucht nicht nur die Option Heilung durch Hunger, sondern auch jene der Abstinenz - von Smartphones und schlechten Gedanken beispielsweise. Experten u.: Dr. Ingrid Kiefer, Ernährungswissenschafterin/AGES, Prof. Kurt Widhalm, Präsident der österr. Gesellschaft für Ernährung, Prof. Johannes Huber, Hormonspezialist, Dr. Paul Zulehner, Theologe & Werteforscher.

05:30
Lachen mit Maschek - Jeder Schmäh a Watschn

Am Faschingsdienstag hat der Schmäh das Wort im ORF III Hauptabendprogramm.

06:35
Kultur Heute
07:00
WETTER/INFO
09:05
Nationalratssitzung

UT

ORF III überträgt die Sitzung des Nationalrates live.

16:45
ZIB 100
19:18
Österreich Heute
19:30
Österreich Heute - Das Magazin
19:45
Kultur Heute
20:15
Ingrid Thurnher diskutiert mit ihren Gästen über aktuelle, politische und brisante Themen.
21:05
Im Brennpunkt
21:55
Der satirische Monatsrückblick in ORF III: Wenn Gerald Fleischhacker und seine Tafelrunde das Witzigste des Revue passieren lassen, bleibt kein Auge trocken. Denn in Anlehnung an die Original-Tafelrunde besprechen stets die Besten der Besten der heimischen Kabarettszene, was Österreich gerade bewegt. Diesmal mit dabei: Leo Lukas, Christof Spörk, Aida Loos und Guido Tartarotti.
22:50
Junges Kabarett aus Österreich: Ennser Kleinkunstkartoffel 2020

Die lustigsten Künstler haben die dicksten Kartoffeln? Auf alle Fälle besitzen einige von ihnen die Ennser Kleinkunstkartoffel: Der oberösterreichische Kabarettpreis wird seit 2008 an die lustigsten Nachwuchskabarettisten des Landes verliehen. Darunter Namen wie BlöZinger, Christoph Fritz oder Rudi Schöller. ORF III gibt den heimischen Kabarett-Newcomern eine Bühne und zeigt die Highlights des heurigen Events: Moderator Clemens Maria Schreiner präsentiert die lustigsten Nachwuchskünstlerinnen und -künstler des Landes, für den Showact sorgt das mit dem Österreichischen Kabarettpreis 2019 ausgezeichnete Kärntner Duo RaDeschnig. Eines steht auf jeden Fall fest: Die humoristische Zukunft des Landes ist gesichert.

23:45
Wilde Reise mit Erich Pröll
00:30
Fernsehen wie damals
01:20
Fernsehen wie damals
01:50
Der satirische Monatsrückblick in ORF III: Wenn Gerald Fleischhacker und seine Tafelrunde das Witzigste des Revue passieren lassen, bleibt kein Auge trocken. Denn in Anlehnung an die Original-Tafelrunde besprechen stets die Besten der Besten der heimischen Kabarettszene, was Österreich gerade bewegt. Diesmal mit dabei: Leo Lukas, Christof Spörk, Aida Loos und Guido Tartarotti.
02:40
Leben im Ennstal

AUT

Schladming, Dachstein, Totes Gebirge – kaum eine Region hat so viele alpine Kultorte wie das Ennstal. Alfred Ninaus portraitiert für die ORF III Neuproduktion dieses Tal und seine bergbäuerliche Bevölkerung.

03:30
Galtür - Wo Einstein in die Berge ging

Im Tiroler Paznauntal liegt am Fuße der Silvretta auf 1.600 m Seehöhe der kleine Fremdenverkehrsort Galtür. Weltbekannt wurde er durch einen Schriftsteller: Ernest Hemingway, der vor rund 90 Jahren nach einer Skitour über die Silvretta Galtür besuchte und darüber die Kurzgeschichte Ein Gebirgsidyll schrieb. Bergsteiger und Skiläufer hatten den Ort aber bereits vor weit über 100 Jahren geschätzt. Seine Bergführer begleiteten schon damals ihre Kunden auf viele Gipfel Europas; einer von ihnen schafft es sogar in den Kaukasus. Trotzdem erlangten das Paznauntal und Galtür in der breiten Öffentlichkeit nie den Ruf eines Zillertals oder von Skiorten wie Kitzbühel. Die Galtürer prunkten in ihrer eher zurückhaltenden Art auch nie mit ihren berühmten Gästen. Allen voran Albert Einstein, der - in jüngeren Jahren dank seiner Kontakte mit Wiener Wissenschaftern, wie etwa Erwin Schrödinger oder Felix Ehrenhaft - öfters Österreich besucht hatte. 1912 war er von Galtür aus ins Gebirge zur Jamtalhütte aufgestiegen, trug sich dort auch ins Hüttenbuch ein. Auch Sir Karl Popper, der weltbekannte Wiener Philosoph, korrespondierte von Galtür aus mit Einstein. Nach der Lawinenkatastrophe 1999 hatte Land der Berge- Regisseur Lutz Maurer mit dem Innsbrucker Bischof Reinhold Stecher, einem begeisterten Bergsteiger, als Moderator in Galtür eine Dokumentation gedreht. Sie schilderte die Bemühungen der Menschen, die seelischen Wunden dieses Schicksalsschlages zu überwinden. Schon damals schlug Stecher vor, Jahre später einmal die andere Seite des Ortes, die Schönheit der Berge, vor allem ihre winterliche Pracht zu zeigen. Stecher erlebte seine Anregung nicht mehr; er starb 2013. Statt ihm führt diesmal ein anderer großer österreichischer Alpinist, der während seiner Berg-und Skiführerausbildung viele Monate vor Ort verbracht hatte, durch die Sendung: Peter Habeler.

04:15
Fernsehen wie damals
05:05
Fernsehen wie damals