Slovenske TV

Podnaslovljene TV

Lokalne TV

EX YU TV

Angleške TV

Nemške TV

Italijanske TV

Ostale TV

ORF 3
06:00
WETTER/INFO
09:00
Orientierung
09:30
Der Krautinger - Eine kaiserliche Schnapsidee

AUT

Eingebettet inmitten der Kitzbühler Alpen - auf etwa 1000 Höhenmetern - versteckt sich ein wildromantisches, 24 Kilometer langes Hochtal, südlich des Unterinntals - die Wildschönau. Sie ist die Heimat des legendären Krautingers, eines Rübenschnapses, der nur dort gebrannt werden darf. Zu verdanken ist das Kaiserin Maria Theresia, die den Wildschönauer Bauern das Brennrecht dazu verliehen hat. Die Sendung erzählt die Geschichte des originalen Wildschönauer Krautinger, - ursprünglich ein Bauernschnaps, der mittlerweile im Gourmet Himmel angekommen ist.

10:00
R: Günter Schilhan... Genussland Steiermark

AUT

Kein anderes österreichisches Bundesland kann mit einer so großen Vielzahl an kulinarischen Spezialitäten aufwarten wie die Steiermark. Kernöl, Kren, Käferbohnen, Steirerkäse, Murbodner Rind, Vulcano-Schinken, Wein, Edelbrände, Äpfel - die Liste an Spezialitäten, die zu Markenzeichen von steirischen Regionen wurden, ist lang. Nicht umsonst hat die Steiermark den Beinamen Feinkostladen Österreichs bekommen. Der Geschmack des Landes ist in der Steiermark zu einem bedeutenden Wirtschaftsfaktor und zu einer tragenden Säule des Tourismus geworden. Ein Film von Günter Schilhan.

10:25
I: Christiane Hörbiger, Peter Bongartz, Philipp Fleischmann, Paula Polak, Herta Schell, Johanna Mertinz, Michael König, Kristina Bangert, Franz Buchrieser, Fritz Karl, Michele Oliveri, Alexander Pschill, Ludwig Dornauer, Chris Pichler, Herbert Föttinger, Reinhard Simonischek, Gudrun Velisek; R: Holger Barthel... Alles vergeblich

Mit großer gemeinsamer Anstrengung haben Julia und Arthur dessen Kanzlei gerettet. Man lebt bescheidener als früher, aber zuversichtlich. Am Gericht beschäftigt Julia ein nicht gerade alltäglicher Fall von Ladendiebstahl. Umso größer ist die Erschütterung, als ein Journalist hinter die kriminellen Machenschaften von Arthurs Konzipient kommt und sie publik macht. Sofort kündigen Arthurs neue Klienten ihre Vollmachten. Koproduktion ORF/ARD.

11:15
I: Christiane Hörbiger, Peter Bongartz, Philipp Fleischmann, Paula Polak, Herta Schell, Johanna Mertinz, Monika Finotti, Raffael Weninger, Michele Oliveri, Franz Buchrieser, Alexander Pschill, Noemi Fischer, Georg Schuchter; R: Holger Barthel... Rufmord

Nach der Aufgabe seiner Anwaltskanzlei beschäftigt sich Arthur handwerklich - nicht gerade sein größtes Charisma. Erst die Begegnung mit seiner früheren Sekretärin und ein Gespräch mit Julia weckt seinen früheren Tatendrang. Unterdessen beschäftigt Julia ein heikler Fall von Rufmord: Indirekt wird der Direktor des örtlichen Gymnasiums beschuldigt, schwul zu sein und sich an Schülern vergangen zu haben. Hinter den Vorwürfen steckt eine enttäuschte ehemalige Geliebte des Direktors. Koproduktion ORF/ARD.

12:05
Panorama
12:20
Magische Gärten: Taman Ujung - Indonesien

Der botanische Garten von Bogor auf der Insel Java ist der älteste botanische Garten Indonesiens. Er wurde Anfang des 19. Jahrhunderts von den Holländern angelegt, die damals über den Archipel herrschten. Dieser Garten, der sich über mehr als 80 Hektar erstreckt, liegt im Zentrum der Stadt Bogor. Der botanische Garten ist weltweit einzigartig, da er mitten in der Stadt Bogor gelegen ist und täglich von Millionen Fahrzeugen umkreist wird. Hinzu kommen viele Industrie- und Gewerbeunternehmen, die zusätzlich die Luft verschmutzen. Aber sobald Besucher den Park von Bogor betreten, erleben sie einen einmalig schönen Wald. Der botanische Garten ist auch ein öffentlicher Park, durch den die Hauptstadtbewohner spazieren und so der drückenden Hitze Jakartas entfliehen. Zu den Schätzen des Gartens gehört der tropische Feuchtwald. Der Tropenwald spiegelt die tatsächliche Situation in einem Tropenwald Indonesiens oder anderswo wider. Die Gärtner fällen keine Bäume und greifen kaum in die Natur ein, sondern lassen die Bäume auf natürliche Weise wachsen. Der botanische Garten liegt in einem Tal des Flusses Ciliwung. Von allen Seiten ist er von der Stadt Bogor umgeben und beherbergt im Norden den Präsidentenpalast, dessen bestelltes Grünland für die Öffentlichkeit nicht zugänglich ist. Der tropische Wald bedeckt fast seine gesamte Fläche. Der Garten ist in Parzellen und Forschungszentren unterteilt, die zahlreiche botanische Sammlungen beherbergen dazu gehören der Heilpflanzengarten, drei Baumschulen und das Orchideenhaus.

12:50
Kontinente in Bewegung: Von den Anfängen Asiens

Die Geschichte Asiens begann im heutigen Sibirien. Hier fanden Wissenschaftler rund um den Baikalsee das älteste Gestein des Kontinents. Damals sammelten sich zunächst immer mehr Landmassen um Sibirien, vor allem an der Westseite. Bei einem gewaltigen Zusammenstoß mit Europa vereinten sich dann die beiden Kontinente, und das Uralgebirge entstand. Dort, wo das Meer einst die Erdteile voneinander trennte, werden heute in zahlreichen Minen kostbare Bodenschätze abgebaut. Die Vereinigung von Europa und Asien wirft eine interessante Frage auf: Wenn der Begriff des Kontinents eine zusammenhängende Festlandmasse bezeichnet, warum wird dann überhaupt zwischen europäischen und asiatischen Kontinent unterschieden? Ebenfalls in Sibirien fand vor 250 Millionen Jahren eines der größten Massenaussterben in der Geschichte des Erdteils statt. Unter dem Druck, der von allen Seiten auf den Kontinent ausgeübt wurde, entstanden Risse, die zu heftigen Vulkanausbrüchen führten. Die ausströmende Lava bedeckte eine Fläche von mehreren Millionen Quadratkilometern, tötete mehr als 90 Prozent der Fauna und formte eine Landschaft, die heute als Sibirischer Trapp bekannt ist. Dass sich bald weitere Landmassen, darunter das heutige Thailand, an das junge Asien anschlossen, beweisen Fossilien von dinosaurierartigen Tieren derselben Epoche, die man in China und Thailand fand. Ein einschneidendes Ereignis gab dem asiatischen Kontinent schließlich seine aktuelle Form: Indien, das bis dahin mit Gondwana verbunden gewesen war, löste sich vom Südkontinent ab und schob sich mit rasanter Geschwindigkeit in Richtung Norden. Auf dem Weg glitt es über einen sogenannten „Hot Spot“ und entwickelte vulkanische Aktivität. Genau wie im Sibirischen Trapp veränderten die Lavaströme die Landschaft grundlegend und vernichteten alles Leben, darunter die Dinosaurier. Kurz darauf wurde beim Zusammenstoß Indiens mit Asien der Himalaya aufgetürmt, das höchste und jüngste der heutigen Gebirge. Sein erodiertes Gestein wurde von den neu entstandenen großen Flüssen Ganges und Brahmaputra ins Tal gespült, wo auf einem riesigen Geröllhaufen das heutige Bangladesch entstand. Auf diese Weise wurde bereits das Dreifache des Gesteinsvolumens des Himalaya über den Bengalischen Golf ins Meer geschwemmt. Auch heute schiebt sich Indien noch immer weiter nach Norden und lässt den Himalaya beständig nach oben wachsen.

13:35
Kontinente in Bewegung: Asien heute

Entscheidend für die Entwicklung des asiatischen Kontinents waren die Kollision mit dem indischen Subkontinent und das Aufeinandertreffen mit der Pazifikplatte. Bei seiner rasanten Drift nach Norden kollidierte Indien mit Sibirien und drückte das tibetanische Plateau zusammen. Das führte zu Erdbeben und der Bildung riesiger Erdspalten. Nepal, China, insbesondere die chinesische Gebirgsregion Kunlun Shan, leiden noch heute unter den Folgen dieser Kontinentalbewegungen. Doch mitunter haben diese auch überraschende Folgen: In der Wüstenlandschaft Badain-Jaran etwa haben Erdspalten Wasser aus den Hochebenen bis unter die Dünen geführt, so dass die trockene Weite der Wüste von kleinen Seen durchbrochen wird. Bei seinem Zusammenstoß mit Asien schob Indien die südöstlichen Teile des Kontinents in Richtung Meer, die sich daraufhin ablösten und zu Inseln wurden. Diesen Vorgang kann man auf Java nachvollziehen: Hier sank der Meeresspiegel einst soweit ab, dass Urmenschen zu Fuß auf die Insel gelangten und dort siedeln konnten, wie anhand von Ausgrabungen im 19. Jahrhundert festgestellt wurde. Die Reibung mit der Pazifischen Platte ist besonders in Japan spürbar. Das Land liegt dem Marianengraben genau gegenüber, an dem die Philippinische und Pazifische Platte zusammenstoßen. Hier befindet sich mit über 10.000 Metern auch die tiefste Stelle des Weltmeeres. Obwohl sich Japan durch sein Know-how in Sachen Erdbebenprävention auszeichnet, konnte es die schreckliche Tsunami-Katastrophe vom März 2011 nicht verhindern. Auf den Kontakt zwischen den verschiedenen Erdplatten gehen auch die unzähligen Vulkane zurück, die den Pazifischen Ozean umranden und den Pazifischen Feuerring bilden. Wie tödlich die Macht der Vulkane sein kann, zeigt sich etwa am Fudschijama in Japan und am Kawak Ijen in Indonesien. Doch hier gibt es auch riesige Goldvorkommen, die tief in der Erde lagerten und bei Vulkanausbrüchen an die Erdoberfläche gelangten. In Asien liegen außerdem riesige Karsthöhlen, deren Galeriensystem so groß ist wie der Kontinent selbst – in Dong Zong beherbergt eine solche Höhle ein ganzes Dorf. Wie es mit dem asiatischen Kontinent weitergeht, wird sich wohl im Zentrum des Erdteils entscheiden. Am Baikalsee, an dem das älteste Gestein der Erdgeschichte gefunden wurde, wirft ein großes Ereignis seine Schatten voraus: Eine sich öffnende Erdspalte könnte sich mit Wasser füllen, zum Meer werden und den Kontinent so endgültig in zwei Teile spalten.

14:20
Kontinente in Bewegung: Ozeanien

Australien blieb in seiner gesamten Geschichte fast völlig von Kollisionen oder Abspaltungen verschont. Die sehr alten Ge-steinsvorkommen in der nordöstlichen Region Pilbara geben daher wertvolle Hinweise auf den Verlauf der frühen Erdgeschichte. Eine der wenigen Spuren einer Kontinentalkollision befindet sich mitten in Australien: der Ayers Rock, um den sich die Legenden der australischen Ureinwohner ranken. Im Süden des Landes finden sich wiederum die ältesten Spuren tierischen Lebens. Die Ediacara-Fauna lebte in Untiefen nahe der Küste. Eine leichte tektonische Verschiebung reichte aus, um den Meeresgrund an die Erdoberfläche zu befördern – die Überreste der ersten Zweiseitentiere wurden im Gestein für die Nachwelt festgehalten. In der Pilbara-Region konnten Wissenschaftler nachvollziehen, wie und wann erstmals Sauerstoff auf der Erde entstand und sich in der Atmosphäre verbreitete. Von diesem Ereignis, das nicht nur neues Leben hervorbrachte, sondern auch für das Aussterben älterer, vom Stickstoff abhängiger Organismen verantwortlich ist, zeugt heute eine schwarze Linie im Gestein – ein Beweis, nach dem Martin Van Kranendonk 20 Jahre lang gesucht hatte. Vor 200 Millionen Jahren trennte sich Australien zusammen mit der Antarktika und Neuseeland von dem südlichen Großkontinent Gondwana. Dann löste sich die Antarktika durch einen Magmaaufstieg, dessen Spuren noch heute an der Südküste Australiens sichtbar sind, von Australien ab und platzierte sich am Südpol. Neuseeland versank im Ozean, kam jedoch nach seinem Zusammenstoß mit der Pazifischen Platte wieder teilweise an die Oberfläche. Der Kontinent Zealandia liegt noch heute zu 70 Prozent unter Wasser. So beschränkt sich die einzig erwähnenswerte Erschütterung Ozeaniens auf den Zusammenstoß der Pazifischen Platte mit Neuseeland, von dem noch heute zahlreiche aktive Vulkane auf den umliegenden Inseln wie dem Inselstaat Vanuatu zeugen. Doch es scheint, als stünden dem Kontinent noch einige Erschütterungen bevor: Seine Bewegung in Richtung China deutet auf eine Kollision hin, die ein zweites Himalaya-Gebirge hervorbringen könnte.

15:05
Kontinente in Bewegung: Südamerika

Der südamerikanische Kontinent ist Symbol großer Kontraste und Superlative: Heimat der längsten Bergkette der Welt, des größten Regenwaldgebiets, des wasserreichsten Flusses, der trockensten Wüste und der beeindruckendsten Artenvielfalt. Mehrere Milliarden Jahre befand sich dieser Erdteil im Südpazifik, bevor er sich endgültig vom südlichen Großkontinent Gondwana abtrennte – nach mehreren Millionen Jahren des Zusammenlebens trennt der Atlantik fortan die zukünftigen Kontinente Afrika und Südamerika. Der südamerikanische Kontinent driftet langsam gen Westen, kollidiert dabei mit der Pazifischen Platte: die Geburtsstunde der Anden. Die mehrere Tausend Kilometer lange Bergkette stellt ein Paradies für Geologen dar und gibt Aufschluss über Plattenbewegungen vor Millionen von Jahren. Auch heute ist der südamerikanische Kontinent unablässig in Bewegung. Er driftet weiterhin westwärts, Kollisionen mit der Pazifischen Platte entladen sich in Erdbeben. Auch zahlreiche aktive Vulkane rund um den Pazifik, der sogenannte „Pazifische Feuerring“, zeugen von Subduktionszonen rund um den Pazifik. In einigen Millionen Jahren, so mutmaßen Forscher, könnte die Pazifische Platte völlig subduziert und der Pazifische Ozeans verschlossen sein. Diese Hypothese ist zwar umstritten, zeigt aber einmal mehr, dass die Geschichte Südamerikas noch lange nicht abgeschlossen ist. Vielmehr beginnt gerade erst ein neues Kapitel der Erdgeschichte.

15:50
I: Christiane Hörbiger, Peter Bongartz, Paula Polak, Philipp Fleischmann, Bibiana Zeller, Herta Schell, Kristina Bangert, Michael König, Alexander Pschill, Marion Mitterhammer, Christian Weinberger, Ludwig Dornauer, Werner Prinz, Peter Uray, Reinhard Nowak, Fritz von Friedl; R: Holger Barthel... Der Hormonskandal

DEU

Zuwachs im Bezirksgericht: Mag. Altmann, ein junger Richteramtsanwärter, verstärkt von nun das Team von Julia und ihrer Sekretärin Regina Beranek. Zu tun gibt es gleich von Beginn an genug. Nachdem ein Polizist seltsame Veränderungen an seinem Körper bemerkt hat, beschäftigt ein offensichtlich veritabler Hormonskandal in der gemeindeeigenen Fleischerei Polizei und Gericht. Koproduktion ORF/ARD.

16:40
ZIB 100
16:45
I: Christiane Hörbiger, Peter Bongartz, Philipp Fleischmann, Paula Polak, Herta Schell, Johanna Mertinz, Michele Oliveri, Stefan Puntigam, Alexander Pschill, Bigi Fischer, Stefano Bernadin, Andreas Wimberger; R: Holger Barthel... Um Haaresbreite

Konzertbesuch mit unerwartetem Paukenschlag: Julia und Arthur sind geschockt, als sie erfahren, dass sich Arthurs junger Konzipient bei der ersten sich bietenden Gelegenheit seiner Bankvollmacht bedient und alle Firmenkonten der Anwaltskanzlei leergeräumt hat. Nun ist er mit über 70 Millionen auf dem Weg in ein paradiesisches Leben. Der gute Ruf der Kanzlei sowie das Schicksal von Arthur und Julia stehen auf dem Spiel. Koproduktion ORF/ARD.

17:35
I: Christiane Hörbiger, Peter Bongartz, Philipp Fleischmann, Paula Polak, Herta Schell, Johanna Mertinz, Michael König, Kristina Bangert, Franz Buchrieser, Fritz Karl, Michele Oliveri, Alexander Pschill, Ludwig Dornauer, Chris Pichler, Herbert Föttinger, Reinhard Simonischek, Gudrun Velisek; R: Holger Barthel... Alles vergeblich

Mit großer gemeinsamer Anstrengung haben Julia und Arthur dessen Kanzlei gerettet. Man lebt bescheidener als früher, aber zuversichtlich. Am Gericht beschäftigt Julia ein nicht gerade alltäglicher Fall von Ladendiebstahl. Umso größer ist die Erschütterung, als ein Journalist hinter die kriminellen Machenschaften von Arthurs Konzipient kommt und sie publik macht. Sofort kündigen Arthurs neue Klienten ihre Vollmachten. Koproduktion ORF/ARD.

18:25
I: Christiane Hörbiger, Peter Bongartz, Philipp Fleischmann, Paula Polak, Herta Schell, Johanna Mertinz, Monika Finotti, Raffael Weninger, Michele Oliveri, Franz Buchrieser, Alexander Pschill, Noemi Fischer, Georg Schuchter; R: Holger Barthel... Rufmord

Nach der Aufgabe seiner Anwaltskanzlei beschäftigt sich Arthur handwerklich - nicht gerade sein größtes Charisma. Erst die Begegnung mit seiner früheren Sekretärin und ein Gespräch mit Julia weckt seinen früheren Tatendrang. Unterdessen beschäftigt Julia ein heikler Fall von Rufmord: Indirekt wird der Direktor des örtlichen Gymnasiums beschuldigt, schwul zu sein und sich an Schülern vergangen zu haben. Hinter den Vorwürfen steckt eine enttäuschte ehemalige Geliebte des Direktors. Koproduktion ORF/ARD.

19:18
Österreich Heute
19:30
AUT

Diesen Sommer besucht das Seitenblicke-Team - jeweils am Freitag - die vielfältigen Events auf Österreichs Sommerbühnen. Die wöchentliche Zusammenfassung zeigt die Sommer-Premieren und -Events zwischen Bodensee und Neusiedlersee, die großen Festspiele und kleineren Noch-Geheimtipps, die Stars und Bühnenlieblinge, ihre prominenten Gäste bei den Premierenfeiern, ihr Publikum und die Einzigartigkeit der sommerlichen Spielstätten.

19:45
Kultur Heute
20:15
Royale Skandale - Lügen, Laster, Leidenschaften

Ob Seitensprünge oder Korruption, immer wieder sorgen Fürsten und Könige für Schlagzeilen. Die Dokumentation wirft einen Blick hinter die Märchenfassaden und berichtet von den royalen Skandalen.

21:05
Der Buckingham-Palast - Geheimnisse und Tragödien im Königshaus

DEU

Der Buckingham Palast ist eines der berühmtesten Bauwerke der Welt, durch und durch britisch, Residenz der Queen und Schauplatz zahlloser Feste, Tragödien und Romanzen.

21:50
Königliche Dynastien - Die Windsors

Das britische Königshaus hat viele Krisen durchlebt. Die jungen Windsors sind heute volksnah und beliebt wie selten zuvor.

22:40
Edward & George - Zwei Brüder, eine Krone

UT

Die Dokumentation zeichnet anhand von Archivmaterial und Interviews die Lebensgeschichte der beiden Brüder nach, die, als Kinder und in der Jugend sehr verbunden, später nie wieder zueinander fanden.

23:30
Royale Skandale - Lügen, Laster, Leidenschaften

Ob Seitensprünge oder Korruption, immer wieder sorgen Fürsten und Könige für Schlagzeilen. Die Dokumentation wirft einen Blick hinter die Märchenfassaden und berichtet von den royalen Skandalen.

00:20
Der Buckingham-Palast - Geheimnisse und Tragödien im Königshaus

DEU

Der Buckingham Palast ist eines der berühmtesten Bauwerke der Welt, durch und durch britisch, Residenz der Queen und Schauplatz zahlloser Feste, Tragödien und Romanzen.

01:05
Der deutsche Adel (1/2) - Das Erbe des Kaisers

Der Adel in Deutschland: eigentlich wurde er abgeschafft - auch all die lang gepflegten Privilegien. Auf 80.000 wird ihre Zahl geschätzt und sie leben mitten unter uns, pflegen uralte Traditionen und werden von vielen bewundert. Dieser Doku-Zweiteiler zeigt ihren Alltag, ihren politischen und wirtschaftlichen Einfluss uvm.

01:50
Der deutsche Adel (2/2) - Von Fürsten, Schlössern und Manieren

Der Adel in Deutschland: eigentlich wurde er abgeschafft - auch all die lang gepflegten Privilegien. Auf 80.000 wird ihre Zahl geschätzt und sie leben mitten unter uns, pflegen uralte Traditionen und werden von vielen bewundert. Dieser Doku-Zweiteiler zeigt ihren Alltag, ihren politischen und wirtschaftlichen Einfluss uvm.

02:30
Edward & George - Zwei Brüder, eine Krone

UT

Die Dokumentation zeichnet anhand von Archivmaterial und Interviews die Lebensgeschichte der beiden Brüder nach, die, als Kinder und in der Jugend sehr verbunden, später nie wieder zueinander fanden.

03:25
Royale Skandale - Lügen, Laster, Leidenschaften

Ob Seitensprünge oder Korruption, immer wieder sorgen Fürsten und Könige für Schlagzeilen. Die Dokumentation wirft einen Blick hinter die Märchenfassaden und berichtet von den royalen Skandalen.

04:10
Der Buckingham-Palast - Geheimnisse und Tragödien im Königshaus

DEU

Der Buckingham Palast ist eines der berühmtesten Bauwerke der Welt, durch und durch britisch, Residenz der Queen und Schauplatz zahlloser Feste, Tragödien und Romanzen.

04:55
Fernsehen wie damals
05:20
Kultur Heute
06:00
WETTER/INFO
08:30
AdjIsten magyarok
09:00
Dobar dan, Hrvati
09:30
Dober dan, Koroška
09:55
I: Christiane Hörbiger, Peter Bongartz, Bibiana Zeller, Raffael Weninger, Franz Buchrieser, Fritz Karl, Johanna Mertinz, Kristina Bangert, Konstanze Breitebner, Alexander Pschill, Luise Prasser, Alisin Celen, Ernst Konarek, Andreas Sobik; R: Holger Barthel... Ein Neubeginn

Arthur zeigt Julia seine neue Kanzlei in einem eher uneleganten Wiener Vorstadtbezirk. Anders als früher muss er sich jetzt auch verstärkt mit dem Straf- und dem Mietrecht auseinandersetzen. Dabei ist ihm Julia eine willkommene und große Hilfe. Besonders ein Fall, bei dem sich eine alte Frau an Arthur wendet, die von ihrem Hausbesitzer aus der Wohnung geekelt werden soll, nimmt immer dramatischere Formen an. Koproduktion ORF/ARD.

10:45
I: Christiane Hörbiger, Peter Bongartz, Philipp Fleischmann, Paula Polak, Monika Finotti, Raffael Weninger, Michael König, Herta Schell, Johanna Mertinz, Franz Buchrieser, Konstanze Breitebner, Alexander Pschill, Ludwig Dornauer, Herbert Prikopa, Ernst Konarek, Maria Hofstätter, Petra Dinhof; R: Holger Barthel... Das Ende des Weges

Für Julia gibt es einen schweren beruflichen Schlag: Das Bezirksgericht Retz soll geschlossen werden! Die angebotenen Ersatzstellen sind inakzeptabel und das Schicksal von Frau Beranek liegt Julia ebenfalls am Herzen. Unabhängig voneinander suchen Arthur und Julia nach einer Lösung. Für Hertha endet der gemeinsame Weg allerdings bereits in Retz. Koproduktion ORF/ARD.

11:35
Panorama
11:50
Kontinente in Bewegung: Ozeanien

Australien blieb in seiner gesamten Geschichte fast völlig von Kollisionen oder Abspaltungen verschont. Die sehr alten Ge-steinsvorkommen in der nordöstlichen Region Pilbara geben daher wertvolle Hinweise auf den Verlauf der frühen Erdgeschichte. Eine der wenigen Spuren einer Kontinentalkollision befindet sich mitten in Australien: der Ayers Rock, um den sich die Legenden der australischen Ureinwohner ranken. Im Süden des Landes finden sich wiederum die ältesten Spuren tierischen Lebens. Die Ediacara-Fauna lebte in Untiefen nahe der Küste. Eine leichte tektonische Verschiebung reichte aus, um den Meeresgrund an die Erdoberfläche zu befördern – die Überreste der ersten Zweiseitentiere wurden im Gestein für die Nachwelt festgehalten. In der Pilbara-Region konnten Wissenschaftler nachvollziehen, wie und wann erstmals Sauerstoff auf der Erde entstand und sich in der Atmosphäre verbreitete. Von diesem Ereignis, das nicht nur neues Leben hervorbrachte, sondern auch für das Aussterben älterer, vom Stickstoff abhängiger Organismen verantwortlich ist, zeugt heute eine schwarze Linie im Gestein – ein Beweis, nach dem Martin Van Kranendonk 20 Jahre lang gesucht hatte. Vor 200 Millionen Jahren trennte sich Australien zusammen mit der Antarktika und Neuseeland von dem südlichen Großkontinent Gondwana. Dann löste sich die Antarktika durch einen Magmaaufstieg, dessen Spuren noch heute an der Südküste Australiens sichtbar sind, von Australien ab und platzierte sich am Südpol. Neuseeland versank im Ozean, kam jedoch nach seinem Zusammenstoß mit der Pazifischen Platte wieder teilweise an die Oberfläche. Der Kontinent Zealandia liegt noch heute zu 70 Prozent unter Wasser. So beschränkt sich die einzig erwähnenswerte Erschütterung Ozeaniens auf den Zusammenstoß der Pazifischen Platte mit Neuseeland, von dem noch heute zahlreiche aktive Vulkane auf den umliegenden Inseln wie dem Inselstaat Vanuatu zeugen. Doch es scheint, als stünden dem Kontinent noch einige Erschütterungen bevor: Seine Bewegung in Richtung China deutet auf eine Kollision hin, die ein zweites Himalaya-Gebirge hervorbringen könnte.

12:35
Kontinente in Bewegung: Südamerika

Der südamerikanische Kontinent ist Symbol großer Kontraste und Superlative: Heimat der längsten Bergkette der Welt, des größten Regenwaldgebiets, des wasserreichsten Flusses, der trockensten Wüste und der beeindruckendsten Artenvielfalt. Mehrere Milliarden Jahre befand sich dieser Erdteil im Südpazifik, bevor er sich endgültig vom südlichen Großkontinent Gondwana abtrennte – nach mehreren Millionen Jahren des Zusammenlebens trennt der Atlantik fortan die zukünftigen Kontinente Afrika und Südamerika. Der südamerikanische Kontinent driftet langsam gen Westen, kollidiert dabei mit der Pazifischen Platte: die Geburtsstunde der Anden. Die mehrere Tausend Kilometer lange Bergkette stellt ein Paradies für Geologen dar und gibt Aufschluss über Plattenbewegungen vor Millionen von Jahren. Auch heute ist der südamerikanische Kontinent unablässig in Bewegung. Er driftet weiterhin westwärts, Kollisionen mit der Pazifischen Platte entladen sich in Erdbeben. Auch zahlreiche aktive Vulkane rund um den Pazifik, der sogenannte „Pazifische Feuerring“, zeugen von Subduktionszonen rund um den Pazifik. In einigen Millionen Jahren, so mutmaßen Forscher, könnte die Pazifische Platte völlig subduziert und der Pazifische Ozeans verschlossen sein. Diese Hypothese ist zwar umstritten, zeigt aber einmal mehr, dass die Geschichte Südamerikas noch lange nicht abgeschlossen ist. Vielmehr beginnt gerade erst ein neues Kapitel der Erdgeschichte.

13:20
Kontinente in Bewegung: Zentralamerika

Die Entstehung Zentralamerikas ist in der Erdgeschichte einzigartig: Während die meisten Kontinente vor mehreren Milliarden Jahren entstanden sind, ist Zentralamerika erst 150 Millionen Jahre alt. Zwischen Nord- und Südamerika haben die gewaltigen Kräfte auf der Erdkruste einen winzigen Platz für die ozeanische Karibische Platte geschaffen, die größtenteils unterhalb des Meeres verläuft. Vor etwa drei Millionen Jahren hat die Annäherung und schließlich der Zusammenstoß des nord- und des südamerikanischen Kontinents zur Entstehung einer Landbrücke, des Isthmus von Panama, geführt – eine Entwicklung mit weitreichenden Folgenden für Flora und Fauna des gesamten karibischen Raums. Noch heute ist die Region ständigen tektonischen Veränderungen unterworfen. Die vier umgebenden Landmassen – die Nord- und die Südamerikanische, die Atlantische und die Pazifische Platte – setzen das karibische „Paradies auf Erden“ nach wie vor unter enorme Spannung. Die Folge sind zahlreiche Erdbeben und Vulkanausbrüche in Zentralamerika; besonders die nördliche Karibik ist eine der anfälligsten Regionen der Erde für Tsunamis. Um diese möglichst frühzeitig vorhersehen zu können und Schaden von der Bevölkerung abzuwenden, beobachten Forscher unablässig die kleinsten seismologischen Auffälligkeiten.

14:05
Kontinente in Bewegung: Nordamerika

Vor etwa 150 Millionen Jahren ist der Urkontinent Pangäa durch Plattenbewegungen auseinandergebrochen und der Atlantische Ozean entstanden. Der nordamerikanische Kontinent, der bisher mit Europa und Afrika eine zusammenhängende Landmasse bildete, wurde abgetrennt. Durch die tektonischen Bewegungen und den großflächigen Ausbruch von Magma veränderte sich das Klima des neuen Kontinents, mit tiefgreifenden Auswirkungen für Flora und Fauna. Viele Spezies starben unter den neuen klimatischen Bedingungen aus, neue Arten entwickelten sich: Die Dinosaurier waren geboren. Die bewegte tektonische Geschichte Nordamerikas hat spektakuläre Landschaftsformationen hervorgebracht. Der Kontinent ist gezeichnet von Flüssen, weiten Ebenen und Eisflächen, von bunt schillernden Wüsten, fruchtbaren Tälern und geheimnisvollen Bergen. Der hohe Norden, die Wüsten Utahs, die Felsengebirge und das kalifornische Tal des Todes sind nur einige Beispiele der immensen Naturschätze. Genauso beeindruckend sind die aus einem Meer entstandenen Great Plains, ein riesiger Berg im Landesinneren und das als Rocky Mountains bekannte Felsmassiv. Noch heute erfindet Nordamerika sich immer wieder neu. Das Gebiet ist nach wie vor hochaktiv, wie der schlafende Supervulkan Yellowstone und die stetig weiter aufreißende San-Andreas-Verwerfung in Kalifornien beweisen. Die Entwicklung des Kontinents ist also noch lange nicht abgeschlossen.

14:50
Kontinente in Bewegung: Von den Anfängen Afrikas

Afrika wird meist als ein junger Kontinent wahrgenommen, da er erst seit dem 19. Jahrhundert vollständig erforscht ist. Allerdings ist er in Wirklichkeit der älteste der Kontinente, der sich schon sehr früh in der Erdgeschichte zusammengesetzt und tektonischen Spannungen lange Zeit weitgehend standgehalten hat. Der Kontinent besteht aus bis zu drei Milliarden Jahre alten Plattenformen und war vor zwei Millionen Jahren die Wiege der Menschheit. Nach einer durch einen kosmischen Einschlag verursachten Naturkatastrophe übten die Landmassen rund um Afrika im Laufe mehrerer Millionen Jahre immer mehr Druck auf den Kontinent aus. Schließlich war die Spannung zu stark, die Erdkruste riss und der Superkontinent, in dessen Herzen Afrika sich befand, zerbrach. Die tektonische Geschichte Afrikas hat beeindruckende Landschaftsformationen hervorgebracht und bietet mit ihren vielfältigen Gesteinsformen ein einzigartiges Territorium für Forscher. In dieser Episode beginnt die geologische Zeitreise im Süden des Kontinents und verfolgt die Entwicklung Afrikas von den Ursprüngen bis zum Auseinanderbrechen des Superkontinents Gondwana in die Kontinente Afrika, Australien, Südamerika und die Antarktis.

15:40
I: Christiane Hörbiger, Peter Bongartz, Philipp Fleischmann, Paula Polak, Herta Schell, Johanna Mertinz, Michael König, Kristina Bangert, Franz Buchrieser, Fritz Karl, Michele Oliveri, Alexander Pschill, Ludwig Dornauer, Chris Pichler, Herbert Föttinger, Reinhard Simonischek, Gudrun Velisek; R: Holger Barthel... Alles vergeblich

Mit großer gemeinsamer Anstrengung haben Julia und Arthur dessen Kanzlei gerettet. Man lebt bescheidener als früher, aber zuversichtlich. Am Gericht beschäftigt Julia ein nicht gerade alltäglicher Fall von Ladendiebstahl. Umso größer ist die Erschütterung, als ein Journalist hinter die kriminellen Machenschaften von Arthurs Konzipient kommt und sie publik macht. Sofort kündigen Arthurs neue Klienten ihre Vollmachten. Koproduktion ORF/ARD.

16:30
ZIB 100
16:35
I: Christiane Hörbiger, Peter Bongartz, Philipp Fleischmann, Paula Polak, Herta Schell, Johanna Mertinz, Monika Finotti, Raffael Weninger, Michele Oliveri, Franz Buchrieser, Alexander Pschill, Noemi Fischer, Georg Schuchter; R: Holger Barthel... Rufmord

Nach der Aufgabe seiner Anwaltskanzlei beschäftigt sich Arthur handwerklich - nicht gerade sein größtes Charisma. Erst die Begegnung mit seiner früheren Sekretärin und ein Gespräch mit Julia weckt seinen früheren Tatendrang. Unterdessen beschäftigt Julia ein heikler Fall von Rufmord: Indirekt wird der Direktor des örtlichen Gymnasiums beschuldigt, schwul zu sein und sich an Schülern vergangen zu haben. Hinter den Vorwürfen steckt eine enttäuschte ehemalige Geliebte des Direktors. Koproduktion ORF/ARD.

17:30
I: Christiane Hörbiger, Peter Bongartz, Bibiana Zeller, Raffael Weninger, Franz Buchrieser, Fritz Karl, Johanna Mertinz, Kristina Bangert, Konstanze Breitebner, Alexander Pschill, Luise Prasser, Alisin Celen, Ernst Konarek, Andreas Sobik; R: Holger Barthel... Ein Neubeginn

Arthur zeigt Julia seine neue Kanzlei in einem eher uneleganten Wiener Vorstadtbezirk. Anders als früher muss er sich jetzt auch verstärkt mit dem Straf- und dem Mietrecht auseinandersetzen. Dabei ist ihm Julia eine willkommene und große Hilfe. Besonders ein Fall, bei dem sich eine alte Frau an Arthur wendet, die von ihrem Hausbesitzer aus der Wohnung geekelt werden soll, nimmt immer dramatischere Formen an. Koproduktion ORF/ARD.

18:25
I: Christiane Hörbiger, Peter Bongartz, Philipp Fleischmann, Paula Polak, Monika Finotti, Raffael Weninger, Michael König, Herta Schell, Johanna Mertinz, Franz Buchrieser, Konstanze Breitebner, Alexander Pschill, Ludwig Dornauer, Herbert Prikopa, Ernst Konarek, Maria Hofstätter, Petra Dinhof; R: Holger Barthel... Das Ende des Weges

Für Julia gibt es einen schweren beruflichen Schlag: Das Bezirksgericht Retz soll geschlossen werden! Die angebotenen Ersatzstellen sind inakzeptabel und das Schicksal von Frau Beranek liegt Julia ebenfalls am Herzen. Unabhängig voneinander suchen Arthur und Julia nach einer Lösung. Für Hertha endet der gemeinsame Weg allerdings bereits in Retz. Koproduktion ORF/ARD.

19:18
Österreich Heute
19:30
Österreich Heute - Das Magazin
19:45
Kultur Heute
20:15
Denn Hundeherzen schlagen treu

AUT

In dieser Folge der Serie 'Alltagsgeschichte' porträtiert Elizabeth T. Spira Österreicher und ihre Hunde. In einer Art Familienalbum wird die 'zwischenmenschliche' Beziehung von Herr (beiderlei Geschlechts) und Hund skizziert.

21:05
Das Glück ist ein Vogerl

In dieser Folge ihrer 'Alltagsgeschichten' porträtiert Elizabeth T. Spira das Zusammenleben von Menschen und Vogerln. Die Beziehungen zu Burlis, Pipsis und Boberln sind seltsam, geheimnisvoll, hintergründig und manchmal - voll rätselhafter Poesie.

21:55
Im Park

In dieser Folge der 'Alltagsgeschichte' geht Elizabeth T. Spira der Frage nach, was Wiener in ihrem Park suchen: Beschaulichkeit und Einsamkeit die einen, geselliges Beisammensein die anderen; für manche ist der Park Salon, für andere Zimmer-Kuchl-Kabinett, und für einige Schlafzimmer; für die einen ein Ort des Sehens, für manche ein Ort des Gesehenwerdens.

22:40
Am Brigittaplatz

Für diese Folge der 'Alltagsgeschichte' drehte Elizabeth T. Spira mit Kameramann Peter Kasperak auf dem Brigittaplatz im 20. Wiener Gemeindebezirk. Treffsicher hat Spira ergreifende Schicksale aufgespürt, die mit diesem Platz verbunden sind, etwa das der 74-jährigen Maria, die täglich im Wirtshaus Bärenstube verkehrt, und der ein anderer Stammgast im Sommer den ersten Urlaub ihres Lebens bezahlt hat.

23:30
Denn Hundeherzen schlagen treu

AUT

In dieser Folge der Serie 'Alltagsgeschichte' porträtiert Elizabeth T. Spira Österreicher und ihre Hunde. In einer Art Familienalbum wird die 'zwischenmenschliche' Beziehung von Herr (beiderlei Geschlechts) und Hund skizziert.

00:20
Das Glück ist ein Vogerl

In dieser Folge ihrer 'Alltagsgeschichten' porträtiert Elizabeth T. Spira das Zusammenleben von Menschen und Vogerln. Die Beziehungen zu Burlis, Pipsis und Boberln sind seltsam, geheimnisvoll, hintergründig und manchmal - voll rätselhafter Poesie.

01:05
Im Park

In dieser Folge der 'Alltagsgeschichte' geht Elizabeth T. Spira der Frage nach, was Wiener in ihrem Park suchen: Beschaulichkeit und Einsamkeit die einen, geselliges Beisammensein die anderen; für manche ist der Park Salon, für andere Zimmer-Kuchl-Kabinett, und für einige Schlafzimmer; für die einen ein Ort des Sehens, für manche ein Ort des Gesehenwerdens.

01:50
Am Brigittaplatz

Für diese Folge der 'Alltagsgeschichte' drehte Elizabeth T. Spira mit Kameramann Peter Kasperak auf dem Brigittaplatz im 20. Wiener Gemeindebezirk. Treffsicher hat Spira ergreifende Schicksale aufgespürt, die mit diesem Platz verbunden sind, etwa das der 74-jährigen Maria, die täglich im Wirtshaus Bärenstube verkehrt, und der ein anderer Stammgast im Sommer den ersten Urlaub ihres Lebens bezahlt hat.

02:35
Denn Hundeherzen schlagen treu

AUT

In dieser Folge der Serie 'Alltagsgeschichte' porträtiert Elizabeth T. Spira Österreicher und ihre Hunde. In einer Art Familienalbum wird die 'zwischenmenschliche' Beziehung von Herr (beiderlei Geschlechts) und Hund skizziert.

03:25
Das Glück ist ein Vogerl

In dieser Folge ihrer 'Alltagsgeschichten' porträtiert Elizabeth T. Spira das Zusammenleben von Menschen und Vogerln. Die Beziehungen zu Burlis, Pipsis und Boberln sind seltsam, geheimnisvoll, hintergründig und manchmal - voll rätselhafter Poesie.

04:10
Im Park

In dieser Folge der 'Alltagsgeschichte' geht Elizabeth T. Spira der Frage nach, was Wiener in ihrem Park suchen: Beschaulichkeit und Einsamkeit die einen, geselliges Beisammensein die anderen; für manche ist der Park Salon, für andere Zimmer-Kuchl-Kabinett, und für einige Schlafzimmer; für die einen ein Ort des Sehens, für manche ein Ort des Gesehenwerdens.

04:55
R: Helmut Zenker... Tohuwabohu - Folge 4

AUT

TV-Chaotikum von Helmut Zenker.

05:30
Kultur Heute
06:00
WETTER/INFO
09:00
I: Christiane Hörbiger, Peter Bongartz, Bibiana Zeller, Raffael Weninger, Franz Buchrieser, Fritz Karl, Johanna Mertinz, Kristina Bangert, Konstanze Breitebner, Alexander Pschill, Luise Prasser, Alisin Celen, Ernst Konarek, Andreas Sobik; R: Holger Barthel... Ein Neubeginn

Arthur zeigt Julia seine neue Kanzlei in einem eher uneleganten Wiener Vorstadtbezirk. Anders als früher muss er sich jetzt auch verstärkt mit dem Straf- und dem Mietrecht auseinandersetzen. Dabei ist ihm Julia eine willkommene und große Hilfe. Besonders ein Fall, bei dem sich eine alte Frau an Arthur wendet, die von ihrem Hausbesitzer aus der Wohnung geekelt werden soll, nimmt immer dramatischere Formen an. Koproduktion ORF/ARD.

09:50
I: Christiane Hörbiger, Peter Bongartz, Philipp Fleischmann, Paula Polak, Monika Finotti, Raffael Weninger, Michael König, Herta Schell, Johanna Mertinz, Franz Buchrieser, Konstanze Breitebner, Alexander Pschill, Ludwig Dornauer, Herbert Prikopa, Ernst Konarek, Maria Hofstätter, Petra Dinhof; R: Holger Barthel... Das Ende des Weges

Für Julia gibt es einen schweren beruflichen Schlag: Das Bezirksgericht Retz soll geschlossen werden! Die angebotenen Ersatzstellen sind inakzeptabel und das Schicksal von Frau Beranek liegt Julia ebenfalls am Herzen. Unabhängig voneinander suchen Arthur und Julia nach einer Lösung. Für Hertha endet der gemeinsame Weg allerdings bereits in Retz. Koproduktion ORF/ARD.

10:40
I: Christiane Hörbiger, Peter Bongartz, Paula Polak, Philipp Fleischmann, Franz Buchrieser, Fritz Karl, Michael König, Johanna Mertinz, Kristina Bangert, Konstanze Breitebner, Beatrice Frey, Werner Prinz, Peter Uray, Reinhard Nowak, Fritz von Friedl, Peter Strauss, Sebastian Baur; R: Wilhelm Engelhardt... Ende und Anfang

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge verfolgt Julia den Auszug aus dem Bezirksgericht Retz und die Übersiedelung nach Wien. In einem ihrer ersten Wiener Gerichtsfälle verhilft Julia einem jungen, begabten Friseur gegenüber seinem ehemaligen Chef zu seinem Recht. Gemeinsam mit Arthur, Wolfgang und Elisabeth richtet sich Julia provisorisch in ihrer neuen, noch unmöblierten Wohnung ein. Koproduktion ORF/ARD.

11:30
I: Christiane Hörbiger, Peter Bongartz, Paula Polak, Philipp Fleischmann, Johanna Mertinz, Beatrice Frey, Susa Juhasz, Christina Karnicnik, Gerhard Dorfer, Gaby Bischof, Nikolaus Kinsky, Reinhard Reiner; R: Wilhelm Engelhardt... Das Biotop

Vor Gericht muss sich Julia mit einer Sammelklage erboster Anrainer auseinandersetzten, die einen alten Bekannten Julias beschuldigen, mit der Errichtung eines Biotops und der Ansiedelung quakender Kröten eine unerträgliche Lärmbelästigung zu verursachen. In der neuen Wohnung haben sich Julia, Arthur und die Kinder schon gut eingelebt, nur die Aufteilung der Pflichten im Haushalt verursacht noch Schwierigkeiten.... Koproduktion ORF/ARD.

12:20
Panorama
12:35
Expedition 50° - Auf dem Breitengrad der Extreme (1/2)

DEU

1. Teil: Bis ans Ende Asiens Nördlich von Wien, mitten durch Europa verläuft der 50. Grad nördlicher Breite. Entlang dieses Breitengrads hat sich ein Expeditionsgruppe über Kontinente und durch Ozeane auf die Reise gemacht. Vier Filmteams erleben Natur- und Kulturlandschaften, wie sie gegensätzlicher nicht sein könnten. Einmal rund um die Erde auf dem Breitengrad der Extreme. 30.000 Kilometer - immer der Sonne entgegen. Der erste Teil der Reise beginnt in den Urwäldern Polens mit den europäischen Bisons, um dann schon bald in völlig fremde Landschaften einzutauchen: die Steppen und Halbwüsten Asiens. Diese erinnern an die Landschaften Ostafrikas, mit den riesigen Weiten der Serengeti. Das Team begegnet seltsamen Tieren, wie den Saigaantilopen, mit unförmigen Nasenverlängerungen. Aber auch Herden von Kulanen, Przewalski Urwildpferden - eine Wildpferderasse, die wieder angesiedelt wurde - oder Maral-Hirsche bekommen sie vor ihre Kameralinse. Quer durch Zentralasien geht die Expedition. Fischgräten im Flugbenzin und aufgeweichte Böden führen zu Verzögerungen, aber nicht zum Aufgeben. Das Ziel ist der äußerste Osten Asiens, die russische Halbinsel Kamtschatka. Hier öffnen sich Landschaften wie von einer anderen Welt: Vulkane prägen das Bild, und das Team begegnet dort dem weltweit größten Landraubtier, dem Kamtschatkabären.

13:20
Expedition 50° - Auf dem Breitengrad der Extreme (2/2)

DEU

2. Teil: Über Amerika zurück nach Europa Nördlich von Wien, mitten durch Europa verläuft der 50. Grad nördlicher Breite. Entlang dieses Breitengrads hat sich ein Expeditionsgruppe über Kontinente und durch Ozeane auf die Reise gemacht. Vier Filmteams erleben Natur- und Kulturlandschaften, wie sie gegensätzlicher nicht sein könnten. Einmal rund um die Erde auf dem Breitengrad der Extreme. 30.000 Kilometer - immer der Sonne entgegen. Im zweiten Teil der Reise um die Welt finden sich die Dokumentationsteams zuerst in der fast vertrauten Landschaft der kanadischen Küstenwälder, um aber sehr rasch schon auf Tiere zu stoßen, die man in unseren europäischen Breiten nie vermuten würde: Eisbären. Von Moskitos zerfressen arbeiten sich die Abenteurer mit Quads durch die morastigen Böden der südlichen Hudson Bay. Auf dem Weg weiter nach Osten entdecken sie an der Mündung des St. Lorenz Stroms Beliga Wale. Nahe den Steilwänden Neufundlands beobachten die Teams seltene Vogelarten wie Basstölpel auf einer Tauchjagd nach Nahrung. Eine Begegnung mit einem Buckelwal hat den Hieb seiner mächtigen Schwanzflosse auf die Kamera zur Folge. Mit spektakulären Unterwasseraufnahmen entlang des 50. Breitengrades durch den Atlantik endet die Reise wieder in Europa.

14:05
Kontinente in Bewegung: Von den Anfängen Afrikas

Afrika wird meist als ein junger Kontinent wahrgenommen, da er erst seit dem 19. Jahrhundert vollständig erforscht ist. Allerdings ist er in Wirklichkeit der älteste der Kontinente, der sich schon sehr früh in der Erdgeschichte zusammengesetzt und tektonischen Spannungen lange Zeit weitgehend standgehalten hat. Der Kontinent besteht aus bis zu drei Milliarden Jahre alten Plattenformen und war vor zwei Millionen Jahren die Wiege der Menschheit. Nach einer durch einen kosmischen Einschlag verursachten Naturkatastrophe übten die Landmassen rund um Afrika im Laufe mehrerer Millionen Jahre immer mehr Druck auf den Kontinent aus. Schließlich war die Spannung zu stark, die Erdkruste riss und der Superkontinent, in dessen Herzen Afrika sich befand, zerbrach. Die tektonische Geschichte Afrikas hat beeindruckende Landschaftsformationen hervorgebracht und bietet mit ihren vielfältigen Gesteinsformen ein einzigartiges Territorium für Forscher. In dieser Episode beginnt die geologische Zeitreise im Süden des Kontinents und verfolgt die Entwicklung Afrikas von den Ursprüngen bis zum Auseinanderbrechen des Superkontinents Gondwana in die Kontinente Afrika, Australien, Südamerika und die Antarktis.

14:55
Kontinente in Bewegung: Afrika heute

Erdgeschichtlich gesehen ist Afrika erst seit kurzem ein eigenständiger Kontinent. Während er in seiner Frühzeit relativ stabil war, ist der afrikanische Kontinent seit einigen Millionen Jahren ständig in Bewegung und nähert sich unaufhaltsam der eurasischen Landmasse – die Kollision hat bereits begonnen. Einst trennte das Tethysmeer Afrika und Eurasien, doch dieser Ozean verschwand, und der unausweichliche Zusammenprall von Europa und Asien war von Gibraltar bis Anatolien zu spüren. Zwei Zentimeter pro Jahr schiebt sich der afrikanische Kontinent heute unaufhaltsam gen Norden. Innerhalb des Kontinents führt der große afrikanische Grabenbruch dazu, dass die Arabische Halbinsel abreißt. Einen Zentimeter pro Jahr entfernen sich die Platten voneinander. Der von Palästina bis Mosambik verlaufende Spalt wird Afrika in zwei Teile teilen und den ganzen gesamten Osten des Erdteils abtrennen – eine Entwicklung mit weltweiten Konsequenzen. Nachdem die letzte Folge der Dokumentationsreihe sich den Anfängen Afrikas auf der Südhälfte des Kontinents gewidmet hat, steht in dieser Folge der Norden des Kontinents im Fokus. Dort wird sich die Zukunft Afrikas und der umliegenden Landmassen entscheiden.

15:45
I: Christiane Hörbiger, Peter Bongartz, Paula Polak, Philipp Fleischmann, Franz Buchrieser, Fritz Karl, Michael König, Johanna Mertinz, Kristina Bangert, Konstanze Breitebner, Beatrice Frey, Werner Prinz, Peter Uray, Reinhard Nowak, Fritz von Friedl, Peter Strauss, Sebastian Baur; R: Wilhelm Engelhardt... Ende und Anfang

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge verfolgt Julia den Auszug aus dem Bezirksgericht Retz und die Übersiedelung nach Wien. In einem ihrer ersten Wiener Gerichtsfälle verhilft Julia einem jungen, begabten Friseur gegenüber seinem ehemaligen Chef zu seinem Recht. Gemeinsam mit Arthur, Wolfgang und Elisabeth richtet sich Julia provisorisch in ihrer neuen, noch unmöblierten Wohnung ein. Koproduktion ORF/ARD.

16:35
ZIB 100
16:40
I: Christiane Hörbiger, Peter Bongartz, Paula Polak, Philipp Fleischmann, Johanna Mertinz, Beatrice Frey, Susa Juhasz, Christina Karnicnik, Gerhard Dorfer, Gaby Bischof, Nikolaus Kinsky, Reinhard Reiner; R: Wilhelm Engelhardt... Das Biotop

Vor Gericht muss sich Julia mit einer Sammelklage erboster Anrainer auseinandersetzten, die einen alten Bekannten Julias beschuldigen, mit der Errichtung eines Biotops und der Ansiedelung quakender Kröten eine unerträgliche Lärmbelästigung zu verursachen. In der neuen Wohnung haben sich Julia, Arthur und die Kinder schon gut eingelebt, nur die Aufteilung der Pflichten im Haushalt verursacht noch Schwierigkeiten.... Koproduktion ORF/ARD.

17:35
R: Joachim Mark... Eröffnung Bregenzer Festspiele 2019

Die Live-Übertragung der Eröffnung bietet einen informativen und abwechslungsreichen Einblick in das Programm der Bregenzer Festspiele: Heuer stehen 27 Aufführungen von Guiseppe Verdis Rigoletto auf der Bregenzer Seebühne auf dem Programm. Im Festspielhaus ist Don Quichotte von Jules Massenet zu sehen. Das sind aber nur zwei von zahlreichen Festspiel-Produktionen. Moderatorin Martina Köberle wird auf dem Platz vor dem Festspielhaus mit dem Regisseur von Rigoletto, Philipp Stölzl, und mit Mariame Clément, der Regisseurin von Don Quichotte, über die beiden Produktionen sprechen. Die feierliche Eröffnung macht anschließend mit zahlreichen musikalischen Darbietungen und Filmausschnitten Lust auf das breitgefächerte Programm der kommenden Wochen am Bodensee. Sängerinnen und Sänger präsentieren gemeinsam mit den Wiener Symphonikern Arien und Ensembles aus den Opern Rigoletto, dem Reigen von Bernhard Lang und Don Quichotte. Der Regisseur und Puppenspieler Nikolaus Habjan führt mit seiner selbstgebauten Clown-Puppe durch die Eröffnung. Es werden knapp 2000 prominente Gäste aus Wirtschaft, Kultur und Politik erwartet, darunter Bundespräsident Alexander Van der Bellen.

19:18
Österreich Heute
19:30
Österreich Heute - Das Magazin
19:45
Kultur Heute
20:15
Heimat Österreich
21:05
Der Mann für Rekorde: Alpinist Peter Habeler

Land der Berge widmet sich Österreichs wohl bekanntesten Alpinisten, Peter Habeler, dem Mann für Rekorde. Wenngleich es Peter Habeler selbst niemals um Rekorde, sondern stets um das Erlebnis und die Freude am Berg ging. Das facettenreiche Portrait des Zillertalers berichtet von alpinistischen Meilensteinen wie seinem Gipfelgang 1978 mit Reinhold Messner ohne künstlichem Sauerstoff auf den Mount Everest, von seiner Eigerbesteigung 1974, sowie der Wiederholung 2017 mit David Lama und lässt auch den faszinierenden Erzähler Habeler ausführlich zu Wort kommen. Der Gipfel ist das Ziel ist nicht nur der Titel seiner Biographie, sondern war auch immer sein Motto. Bergsteigen ist lebenswert - ein Zitat Habelers, weil es die Summe aus Gesundheit, Begeisterung, Mut, Intensität der Naturbetrachtung, des Verstehens untereinander, und auch ab und zu der Kameradschaft unter Bergsteigern ist!. Heute begnügt sich Habeler zwar mit niedrigeren Gipfeln, seiner Leidenschaft dem Bergsteigen wird Peter Habeler aber zeitlebens treu bleiben. ORF III freut sich zudem, ihn als Bergführer spezieller Land der Berge Ausgaben gewonnen zu haben.

21:55
Morden im Norden
23:30
I: Karl Markovics, Anja Schiller, Sandra Cervik, Hans Peter Heinzl, Herbert Fux, Peter Fitz, André Hennicke, Werner Haindl; R: Jörg Grünler... Salzburger Kugeln

Es ist Festspielzeit als Ernst Stockinger seinen neuen Posten als Bezirksinspektor antritt. Bei einer Jedermann-Aufführung kommt es zu einem spektakulären Mord an dem Schokoladefabrikanten Fehling. Durch Stockis ungewöhnliche Ermittlungsmethoden und mit Hilfe seiner Kollegin Antonella Simoni kommt er dem Täter auf die Spur. Co-Produktion Taurus Film / ORF.

01:05
Royale Skandale - Lügen, Laster, Leidenschaften

Ob Seitensprünge oder Korruption, immer wieder sorgen Fürsten und Könige für Schlagzeilen. Die Dokumentation wirft einen Blick hinter die Märchenfassaden und berichtet von den royalen Skandalen.

01:50
Der Buckingham-Palast - Geheimnisse und Tragödien im Königshaus

DEU

Der Buckingham Palast ist eines der berühmtesten Bauwerke der Welt, durch und durch britisch, Residenz der Queen und Schauplatz zahlloser Feste, Tragödien und Romanzen.

02:40
Heimat Österreich
03:25
Der Mann für Rekorde: Alpinist Peter Habeler

Land der Berge widmet sich Österreichs wohl bekanntesten Alpinisten, Peter Habeler, dem Mann für Rekorde. Wenngleich es Peter Habeler selbst niemals um Rekorde, sondern stets um das Erlebnis und die Freude am Berg ging. Das facettenreiche Portrait des Zillertalers berichtet von alpinistischen Meilensteinen wie seinem Gipfelgang 1978 mit Reinhold Messner ohne künstlichem Sauerstoff auf den Mount Everest, von seiner Eigerbesteigung 1974, sowie der Wiederholung 2017 mit David Lama und lässt auch den faszinierenden Erzähler Habeler ausführlich zu Wort kommen. Der Gipfel ist das Ziel ist nicht nur der Titel seiner Biographie, sondern war auch immer sein Motto. Bergsteigen ist lebenswert - ein Zitat Habelers, weil es die Summe aus Gesundheit, Begeisterung, Mut, Intensität der Naturbetrachtung, des Verstehens untereinander, und auch ab und zu der Kameradschaft unter Bergsteigern ist!. Heute begnügt sich Habeler zwar mit niedrigeren Gipfeln, seiner Leidenschaft dem Bergsteigen wird Peter Habeler aber zeitlebens treu bleiben. ORF III freut sich zudem, ihn als Bergführer spezieller Land der Berge Ausgaben gewonnen zu haben.

04:15
Das Glück ist ein Vogerl

In dieser Folge ihrer 'Alltagsgeschichten' porträtiert Elizabeth T. Spira das Zusammenleben von Menschen und Vogerln. Die Beziehungen zu Burlis, Pipsis und Boberln sind seltsam, geheimnisvoll, hintergründig und manchmal - voll rätselhafter Poesie.

05:00
R: Helmut Zenker... Tohuwabohu - Folge 4

AUT

TV-Chaotikum von Helmut Zenker.